Angaben gemäß § 5 TMG

Alternative für Deutschland - AfD
Kreisverband Nienburg-Schaumburg

Vertreten durch den Vorsitzenden Daniel Carl
Postfach 13
31749 Auetal

Tel.: 05753/ 226363

E-Mail: info(at)afd-nienburg-schaumburg.de

Bankverbindung

Bankverbindung bei Sparkasse Nienburg
Konto: 36189637 / BLZ: 25650106

BIC: NOLADE21NIB
IBAN: DE14256501060036189637

Loading...
Start 2017-06-02T10:24:40+00:00

Unser AfD Kreisverband Nienburg-Schaumburg

AfD Nienburg-Schaumburg

HERZLICH WILLKOMMEN AUF DER WEBSEITE DER AFD NIENBURG-SCHAUMBURG

Wir wollen Sie informieren. Über uns, unsere Ziele und unsere Mitstreiter. Wir wollen Ihnen keine neue Partei im klassischen Sinne vorstellen (davon gibt es schon genug), sondern eine Partei, die sich als Bürgerbewegung versteht. Eine Bürgerbewegung, die erkannt hat, dass viele Menschen in unserem Lande das Vertrauen in die politische Führung und die sie tragenden Parteien verloren haben.

Neues aus

dem KV Nienburg-Schaumburg

Neues aus dem Landes- Bundes- und Kreisverbänden

Nominierung für Auswärtigen Ausschuss geht nach Niedersachsen

Heute hat der Arbeitskreis für Auswärtiges unserer AfD-Bundestagsfraktion getagt.
Es wurden die Kandidaten gewählt, die der Fraktionsversammlung für die Nominierung zum Auswärtiges Ausschuss des Bundestages vorgeschlagen werden.
Außerdem wurde der Arbeitskreisvorsitzende formal erneut gewählt, der dann in dieser Funktion als Obmann der AfD im Auswärtigen Ausschuss fungieren soll.

Paul Hampel wurde durch die anwesenden stimmberechtigten MbB einstimmig für den Auswärtigen Ausschuss nominiert und ebenfalls einstimmig als Leiter des Arbeitskreises bestätigt.

Powered by WPeMatico

Shitstorm nach öffentlicher AfD Protestkundgebung

An Sonnabend fand in Hannover die erste öffentliche Protestkundgebung einer AfD Gruppe unter Führung von Dana Guth und Jörn König statt. Noch nie hatten die Bürger Hannovers eine innerparteiliche, öffentliche Kundgebung erlebt. Stellt sich die Frage: Was denken die Bürger Niedersachsen?

Die Facebookseite der AfD Niedersachsen erlebte einen regelrechten Shitstorm.

Hier einige Meinungen der Niedersachsen zu der Veranstaltung:

Hans-Jürgen Schwarz Diese Gruppierung um König arbeitet hart daran, der AfD größtmöglichen Schaden zuzufügen. Sie waren bis jetzt in allen rechtlichen Instanzen unterlegen, erkennen keine Mehrheitsentscheidungen an und versuchen mit allen Mitteln (z.T. unter der Gürtellinie) den gewählten Landesvorsitzenden, zu entmachten.

Günther Neumann Wir sind dabei uns der “ U-Boote “ zu entledigen. Eine hohe Hürde und oft schmerzlich-aber unbedingt nötig. Die Mitglieder sollen entscheiden!

Joachim Scheer Sie haben wohl den Schuss noch nicht gehört, der bereits mehrmals nach hinten losgegangen ist. Seitdem Hampel 2017 mit mageren 56% wiedergewählt worden war, schädigt er inzwischen durch sein Auftreten massiv das Ansehen der AfD in der Öffentlichkeit. Ei…Mehr anzeigen

Gina Pfefferkorn Schade dass Armin Paul Hampel jetzt gehen muss

Gerd Breternitz Lächerlich, lächerlich, lächerlich …. dann bitte Mandate zurückgeben und aus der AfD austreten – das wäre das Beste – ich erkläre mich bereit dafür in den Bundestag oder den Landtag einzuziehen und ich garantiere – ich mache es viel, viel besser!

Karin Rudolph Bis heute verstehe ich nicht, warum damals nicht mehr Mitglieder Lucke, und später Petry gefolgt sind. Immer, wenn man denkt, jetzt kehrt endlich Ruhe ein, jetzt wurde verstanden, wie wichtig Einigkeit für den Fortbestand der einzigen Oppositionspartei ist, tauchen wieder neue Spalter auf.

Mark Ziegler Was für ein Hirnfick! Demonstration gegen die eigene Partei? Das hätten die Jusos nicht besser machen können. Da muss ich mich echt zusammenreißen um nicht die gleichen Diffamierungsfehler zu begehen wie König und Guth.

„Ich liebe den Verrat, doch ich hasse den Verräter“ Cäsar …Mehr anzeigen

Joachim Scheer Sie haben wohl den Schuß noch nicht gehört, der bereits mehrmals nach hinten losgegangen ist. Seitdem Hampel 2017 mit mageren 56% wiedergewählt worden war, schädigt er inzwischen durch sein Auftreten massiv das Ansehen der AfD in der Öffentlichkeit. Ei…Mehr anzeigen

Georg Schmalz Wir haben alle das selbe Ziel, dass sollte wir nie vergessen. Ihr streitet euch wegen Posten, das ist alles, schlimmer geht es nicht.
Ich bin und bleibe für Paul Hampel. Das ihr dann auch noch die Medien da zu holen müsst, schlägt dem Fass den Boden aus.

Mario Winter Bea Win

Bea Win Richtig Georg! Ich sehe es genau wie du! Mit solchen Aktionen machen Frau Guth, Herr König und der Rest der Meuterer sich untragbar für die Wähler und Mitglieder! Ich hoffe, das wird ihnen nicht verziehen!

Georg Schmalz Das hoffe ich auch….das geht gar nicht.

Toni Imke Manche haben den Kompass verloren. Wir sind im Endspiel um Deutschland und die AfD Niedersachsen köpft mal wieder ins eigene Tor.

Georg Schmalz Toni Imke Wahre Worte…lach…das passt

Ramona Sagave Also das ist ja unmöglich, also ich bin auch nicht für Hampel, aber die Nummer ist krank. So gewinnt man kein Vertrauen und schadet der AFD ungemein. Himmel nochmal wir brauchen keine persönlichen Eitelkeiten, wir brauchen Geschlossenheit!

Brigitta Gerecke Ich finde schlimm,daß der Streit in der Öffentlichkeit stattfindet.Halte aber einen Umbruch für nötig.
Man muß halt gemeinsam überlegen,wie man am besten verfährt.Am Stuhl kleben bringt da nix.

Thomas Schlick Und jetzt denken alle, sie wären ganz schlau gewesen. Die Dana-Fans, die medienwirksam auf die Straße gehen und der Presse damit ein Schauspiel bieten und die Hampel-Fans, die wieder einen taktischen Nadelstich setzten, indem sie eine Vorstandssitzung…Mehr anzeigen

Axel Burmeister König Guth

Axel Burmeister Und der erbärmliche Rest davon

Dio Dix Ja Thomas Schlick, das Problem ist das die da alle noch total stolz drauf sind.
Beide Seiten machen die komplette AfD lächerlich und freuen sich. Dachte immer das man eigentlich nicht so blöd sein kann. Aber man lernt nie aus.

Jens Dammann Bitte langsam zurück rudern. Im März wollen wir wieder ein großes Team werden.

Volker Enders Mir persönlich geht euer fortwährendes, gegenseitiges „Kaspertheater „mächtig auf den Geist und ihr wollt was erreichen? Darüber kann man nur noch lachen.

Carsten Helsper Boah, watt für een Kindergarten. Leute, zieht den Finger aus dem Arsch, macht endlich einen Parteitag, und klärt alles vor den Mitgliedern. Und wenn demokratische Entscheidungen getroffen werden, dann akzeptiert diese gefälligst auch.
Hier geht es nich…Mehr anzeigen

Grete Ziehm KÖNIG UND GUTH sind offenbar U-Boote, so wie seinerzeit der Gernegroß Pieters. Entweder leiden die an Gehirnschwund, oder sie sind von der Groko angeheuert!

Mark JT Mecklenburg Ein Kommentar ohne Hintergrundwissen. Tut mir leid.

Sigmar A Tacke Schlimmer Grete, viel schlimmer.
Hinter denen stecken György Schwartz, Monsanto, Goldmann-Sachs, die Waisen von Zion, die zionistische Internationale und die Zahnärztevereinigung „Alternative Mitte“ (die bekanntlich von Petry fernsteuert wird, die wiederum von den vorher genannten ferngesteuert wird).
Vielen Dank für Ihre wertvolle Aufklärungsarbeit….Mehr anzeigen

Renate Tidow 😂👍

Günther Neumann Sigmar A Tacke Ihr Sarkasmus in Ehren -Diese Querelen gehören nicht an die Öffentlichkeit -Leider eine Krankheit der Profilierungssucht in der Partei. Disziplin und Unterordnung unter Mehrheitsbeschlüsse sind einigen Leuten ein Fremdwort. Schade-da muss man von den “ Altparteien “ noch lernen.

Frank Kruse Ein Frechheit so etwas auf die AfD Niedersachsen Seite zu Posten. Diese Meuterer die nur ihre eigenen Interessen verfolgen und nicht zum Wohle der Partei handeln und dieser großen Schaden zufügen, mögen doch bitte die AfD verlassen und sich Petry/Pretzell anschließen. Wo wären diese Meuterer um König eigentlich ohne Paul Hampel? Selbstverliebte AfD Schädlinge seid ihr, sonst nichts.

Jens Brock Ihnen ist schon klar, dass dieser Beitrag König & Co weder Verfasst noch veröffentlicht haben?

Mark Ziegler Jens Brock Sicher macht die Dämlichkeit einer solchen Aktion aber nicht kleiner!

Frank Kruse Ihnen ist schon klar, dass mich das einen sch… interessiert. Klar ist mir aber eines und zwar die Tatsache das König/Guth der AfD einen riesigen Schaden zufügen.

André Massolle Der Parteitag war nunmal nicht Satzungskonform. Ihn durchführen, einige Tausend Euro ausgeben, Gelder der Mitglieder bei einem finanziell nicht gut gestellten LV und dann ist er ungültig?! Das wäre mehr als sträflich.

Vanessa Schmidt Und das Satzungsproblem fällt einem dann so spät ein, dass es für eine Heilung zu spät ist?
Naja, mit Satzungswissen haben es einige eh nicht so…

Oliver Westphal André Massolle der von PH abgesagte Parteitag hat bereits mehrere tausend Euro gekostet! Somit ist Dein Argument leider haltlos.

Torsten Koch Spieglein Spieglein an der Wand, wer ist der fleißigste Landesvorsitzende im ganzen Land? Paul natürlich. Allerdings nur beim Plattbügeln innerparteilicher Kritik. Und ja: Feind liest mit. Er las allerdings auch mit als Wappler schon vom Donner der Ges…

Syker Junge Mit dieser Demonstration haben die die Demonstranten bewiesen, dass sie „gewöhnlicher“ als die Altparteien sind. Ich hoffe, dass im Bund und im Land Neuwahlen als politische Folge der Regierungen dem Souverän die Chance geben, Fehlentscheidungen der Aufstellungsversammlungen zu korrigieren❗

Henning Heimberg Fakt ist: das AfD-Schiff “ Niedersachsen “ ist auf ein Riff gelaufen. Nun stellt sich die Frage, wer dafür verantwortlich ist, ist es der Koch in der Kombüse, das Reinigungspersonal für die Kabinen, oder eventuell der Kapitän mit seinen Offizieren? Ich bin zwar kein See-Experte, glaube aber, dass hier der Reeder für neues Personal auf der Brücke sorgen muss!

Ines Ackermann Für die AFD Niedersachsen ist so etwas eine Katastrophe! Machtkämpfe in einer Partei kommen beim Wähler nicht gut an, egal auf wessen Seite man steht. Der Gewinner ist IMMER die ANDERE Partei. Der Wähler fühlt sich von so einem Gerangel verschaukelt un…Mehr anzeigen

Dies ist jetzt nur noch sichtbar für die Person, die es geschrieben hat und deren Freunde.

Ines Ackermann Lukas Küster Die AFD ist trotzdem noch Deutschlands beste Partei.

Werner Janssen Schon wieder hat jemand beim Löschen meines Kommentars Maas und Kahane übertroffen. Schlimmer als die Mainstream Medien und diese Figuren.

Hans-Jürgen Schwarz Um es jetzt einmal ganz deutlich zu sagen: Ich war und bin kein ergebener Hampel-Fan, aber ab jetzt bin ich ein absoluter Gegner der „Guth- König-Gruppe“

Mark JT Mecklenburg Das ist aber leider schade. Informieren und dann urteilen bitte.

Hans-Jürgen Schwarz Mark JT Mecklenburg, 1. Bin ich informiert. 2. Diese Aktion reicht für meine Meinungsbildung aus.

Mark JT Mecklenburg Das ist schade. Mir reichen andere (Achtung Mehrzahl) Aktionen aus.
Lieber Hans Jürgen ich wünsche dir einen schönen Abend
VG Mark

Michael Huebner Wie bescheuert kann man eigentlich sein und interne Streitigkeiten so nach außen tragen. Das ist Parteischädigend und sollte auch so geahndet werden

Günther Neumann Diese Querelen gehören nicht an die Öffentlichkeit -Leider eine Krankheit der Profilierungssucht in der Partei. Disziplin und Unterordnung unter Mehrheitsbeschlüsse sind einigen Leuten ein Fremdwort. Schade-da muss man von den “ Altparteien “ noch lernen.

André Massolle Wofür brauchen wir noch politische Gegner, wenn wir solche Leute in den eigenen Reihen, ja sogar noch in Parteifunktionen und in Mandaten haben?

Tom Rage Als AfD-Mitglied in Niedersachsen schäme ich mich zutiefst für diese Figuren! Das sind keine Patrioten!
Dieses Verhalten ist einfach nur parteischädigend!

Ingo Weidemeier Damit ist die Vertrauenswürdig zu dieser Gruppe auf das tiefste erschüttert!

Klaus Thernes Ihr seid nur noch krank und wenn das so weitergeht auch nicht mehr wählbar. Ein Kindergarten ist gar nichts dagegen.

Toni Imke Ihr seid doch nicht mehr ganz knusper in Niedersachsen! Was ist bei euch los? Das ist echt unerträglich! Die Bundespartei sollte den ganzen Verband Niedersachsen auflösen!

Thomas Koschmieder Last doch mal euren Verstand prüfen…König und Konsorten. 👹

Michael Heinecke rechts gegen rechts…sehr cool…macht euch selbst kaputt, dann ist endlich Ruhe mit dem Kasperverein 😉

Mark JT Mecklenburg Eine Bitte an alle Parteifreunde, lest euch die Mails beider Seiten GENAU durch und dann wägt ab!

Maggie Milton Na Klasse – ganz Große Profilierungssucht! Hat einer von Links dafür bezahlt? Leute mit einem derartig parteischädigenden Benehmen sollten nicht an der Spitze stehen!

Martin Deki was ist da eig.grad los bei der AfD Niedersachsen?

Guido Carsten es ist nicht euer Land. war es nie. eure Heimat, vielleicht. aber nicht euer Land. es gehört euch nicht. und jetzt geht euch wieder gegenseitig zerfleischen.

Günther Neumann Pfui Teufel-Ihr habt den Verstand verloren! Parteidisziplin scheint euch ein Fremdwort zu sein. Nestbeschmutzer! Es gibt interne Wege, wie das Schiedsgericht.

Jürgen Bergmann Was soll der scheiss ihr seid doch nicht im Kindergarten

Hermann Kruschke Bitte bekommt euren Laden mal in Ordnung. Andere Landesverbände schaffen das doch auch.

Martin Deki Frauke Petry like oder was ist bei euch los?

Juergen Weller U-Boote versenken. irgendwie …

Markus Hering muss man nicht kommentieren………………..

Nerio de Carlo Wann werden die Abschiebungen anfangen?

Mark Ziegler Ja

Andy Gahr Da fällt einem ja nischt mehr zu ein
Sind die kompl Wahnsinnig geworden jetzt????

Hans-Jürgen Schwarz Ja, und diese „Zersetzer“ incl. der Personen, die im Hintergrund intrigieren bekriegen die eigenen Parteimitglieder und fügen der AfD Schäden zu, statt sich mit dem politischen Gegner zu befassen.

Powered by WPeMatico

Shitstorm nach innerparteilicher AfD Protestkundgebung

An Sonnabend fand in Hannover die erste innerparteiliche Protestkundgebung einer AfD Gruppe unter Führung von Dana Guth und Jörn König statt. Noch nie hatten die Bürger Hannovers eine innerparteiliche Kundgebung erlebt. Stellt sich die Frage: Was denken die Bürger Niedersachsen?

Die Facebookseite der AfD Niedersachsen erlebte einen regelrechten Shitstorm.

Hier einige Meinungen der Niedersachsen zu der Veranstaltung.

Hans-Jürgen Schwarz Diese Gruppierung um König arbeitet hart daran, der AfD größtmöglichen Schaden zuzufügen. Sie waren bis jetzt in allen rechtlichen Instanzen unterlegen, erkennen keine Mehrheitsentscheidungen an und versuchen mit allen Mitteln (z.T. unter der Gürtellinie) den gewählten Landesvorsitzenden, zu entmachten.

Günther Neumann Wir sind dabei uns der “ U-Boote “ zu entledigen. Eine hohe Hürde und oft schmerzlich-aber unbedingt nötig. Die Mitglieder sollen entscheiden!

Joachim Scheer Sie haben wohl den Schuss noch nicht gehört, der bereits mehrmals nach hinten losgegangen ist. Seitdem Hampel 2017 mit mageren 56% wiedergewählt worden war, schädigt er inzwischen durch sein Auftreten massiv das Ansehen der AfD in der Öffentlichkeit. Ei…Mehr anzeigen

Gina Pfefferkorn Schade dass Armin Paul Hampel jetzt gehen muss

Gerd Breternitz Lächerlich, lächerlich, lächerlich …. dann bitte Mandate zurückgeben und aus der AfD austreten – das wäre das Beste – ich erkläre mich bereit dafür in den Bundestag oder den Landtag einzuziehen und ich garantiere – ich mache es viel, viel besser!

Karin Rudolph Bis heute verstehe ich nicht, warum damals nicht mehr Mitglieder Lucke, und später Petry gefolgt sind. Immer, wenn man denkt, jetzt kehrt endlich Ruhe ein, jetzt wurde verstanden, wie wichtig Einigkeit für den Fortbestand der einzigen Oppositionspartei ist, tauchen wieder neue Spalter auf.

Mark Ziegler Was für ein Hirnfick! Demonstration gegen die eigene Partei? Das hätten die Jusos nicht besser machen können. Da muss ich mich echt zusammenreißen um nicht die gleichen Diffamierungsfehler zu begehen wie König und Guth.

„Ich liebe den Verrat, doch ich hasse den Verräter“ Cäsar …Mehr anzeigen

Joachim Scheer Sie haben wohl den Schuß noch nicht gehört, der bereits mehrmals nach hinten losgegangen ist. Seitdem Hampel 2017 mit mageren 56% wiedergewählt worden war, schädigt er inzwischen durch sein Auftreten massiv das Ansehen der AfD in der Öffentlichkeit. Ei…Mehr anzeigen

Georg Schmalz Wir haben alle das selbe Ziel, dass sollte wir nie vergessen. Ihr streitet euch wegen Posten, das ist alles, schlimmer geht es nicht.
Ich bin und bleibe für Paul Hampel. Das ihr dann auch noch die Medien da zu holen müsst, schlägt dem Fass den Boden aus.

Mario Winter Bea Win

Bea Win Richtig Georg! Ich sehe es genau wie du! Mit solchen Aktionen machen Frau Guth, Herr König und der Rest der Meuterer sich untragbar für die Wähler und Mitglieder! Ich hoffe, das wird ihnen nicht verziehen!

Georg Schmalz Das hoffe ich auch….das geht gar nicht.

Toni Imke Manche haben den Kompass verloren. Wir sind im Endspiel um Deutschland und die AfD Niedersachsen köpft mal wieder ins eigene Tor.

Georg Schmalz Toni Imke Wahre Worte…lach…das passt

Ramona Sagave Also das ist ja unmöglich, also ich bin auch nicht für Hampel, aber die Nummer ist krank. So gewinnt man kein Vertrauen und schadet der AFD ungemein. Himmel nochmal wir brauchen keine persönlichen Eitelkeiten, wir brauchen Geschlossenheit!

Brigitta Gerecke Ich finde schlimm,daß der Streit in der Öffentlichkeit stattfindet.Halte aber einen Umbruch für nötig.
Man muß halt gemeinsam überlegen,wie man am besten verfährt.Am Stuhl kleben bringt da nix.

Thomas Schlick Und jetzt denken alle, sie wären ganz schlau gewesen. Die Dana-Fans, die medienwirksam auf die Straße gehen und der Presse damit ein Schauspiel bieten und die Hampel-Fans, die wieder einen taktischen Nadelstich setzten, indem sie eine Vorstandssitzung…Mehr anzeigen

Axel Burmeister König Guth

Axel Burmeister Und der erbärmliche Rest davon

Dio Dix Ja Thomas Schlick, das Problem ist das die da alle noch total stolz drauf sind.
Beide Seiten machen die komplette AfD lächerlich und freuen sich. Dachte immer das man eigentlich nicht so blöd sein kann. Aber man lernt nie aus.

Jens Dammann Bitte langsam zurück rudern. Im März wollen wir wieder ein großes Team werden.

Volker Enders Mir persönlich geht euer fortwährendes, gegenseitiges „Kaspertheater „mächtig auf den Geist und ihr wollt was erreichen? Darüber kann man nur noch lachen.

Carsten Helsper Boah, watt für een Kindergarten. Leute, zieht den Finger aus dem Arsch, macht endlich einen Parteitag, und klärt alles vor den Mitgliedern. Und wenn demokratische Entscheidungen getroffen werden, dann akzeptiert diese gefälligst auch.
Hier geht es nich…Mehr anzeigen

Grete Ziehm KÖNIG UND GUTH sind offenbar U-Boote, so wie seinerzeit der Gernegroß Pieters. Entweder leiden die an Gehirnschwund, oder sie sind von der Groko angeheuert!

Mark JT Mecklenburg Ein Kommentar ohne Hintergrundwissen. Tut mir leid.

Sigmar A Tacke Schlimmer Grete, viel schlimmer.
Hinter denen stecken György Schwartz, Monsanto, Goldmann-Sachs, die Waisen von Zion, die zionistische Internationale und die Zahnärztevereinigung „Alternative Mitte“ (die bekanntlich von Petry fernsteuert wird, die wiederum von den vorher genannten ferngesteuert wird).
Vielen Dank für Ihre wertvolle Aufklärungsarbeit….Mehr anzeigen

Renate Tidow 😂👍

Günther Neumann Sigmar A Tacke Ihr Sarkasmus in Ehren -Diese Querelen gehören nicht an die Öffentlichkeit -Leider eine Krankheit der Profilierungssucht in der Partei. Disziplin und Unterordnung unter Mehrheitsbeschlüsse sind einigen Leuten ein Fremdwort. Schade-da muss man von den “ Altparteien “ noch lernen.

Frank Kruse Ein Frechheit so etwas auf die AfD Niedersachsen Seite zu Posten. Diese Meuterer die nur ihre eigenen Interessen verfolgen und nicht zum Wohle der Partei handeln und dieser großen Schaden zufügen, mögen doch bitte die AfD verlassen und sich Petry/Pretzell anschließen. Wo wären diese Meuterer um König eigentlich ohne Paul Hampel? Selbstverliebte AfD Schädlinge seid ihr, sonst nichts.

Jens Brock Ihnen ist schon klar, dass dieser Beitrag König & Co weder Verfasst noch veröffentlicht haben?

Mark Ziegler Jens Brock Sicher macht die Dämlichkeit einer solchen Aktion aber nicht kleiner!

Frank Kruse Ihnen ist schon klar, dass mich das einen sch… interessiert. Klar ist mir aber eines und zwar die Tatsache das König/Guth der AfD einen riesigen Schaden zufügen.

André Massolle Der Parteitag war nunmal nicht Satzungskonform. Ihn durchführen, einige Tausend Euro ausgeben, Gelder der Mitglieder bei einem finanziell nicht gut gestellten LV und dann ist er ungültig?! Das wäre mehr als sträflich.

Vanessa Schmidt Und das Satzungsproblem fällt einem dann so spät ein, dass es für eine Heilung zu spät ist?
Naja, mit Satzungswissen haben es einige eh nicht so…

Oliver Westphal André Massolle der von PH abgesagte Parteitag hat bereits mehrere tausend Euro gekostet! Somit ist Dein Argument leider haltlos.

Torsten Koch Spieglein Spieglein an der Wand, wer ist der fleißigste Landesvorsitzende im ganzen Land? Paul natürlich. Allerdings nur beim Plattbügeln innerparteilicher Kritik. Und ja: Feind liest mit. Er las allerdings auch mit als Wappler schon vom Donner der Ges…

Syker Junge Mit dieser Demonstration haben die die Demonstranten bewiesen, dass sie „gewöhnlicher“ als die Altparteien sind. Ich hoffe, dass im Bund und im Land Neuwahlen als politische Folge der Regierungen dem Souverän die Chance geben, Fehlentscheidungen der Aufstellungsversammlungen zu korrigieren❗

Henning Heimberg Fakt ist: das AfD-Schiff “ Niedersachsen “ ist auf ein Riff gelaufen. Nun stellt sich die Frage, wer dafür verantwortlich ist, ist es der Koch in der Kombüse, das Reinigungspersonal für die Kabinen, oder eventuell der Kapitän mit seinen Offizieren? Ich bin zwar kein See-Experte, glaube aber, dass hier der Reeder für neues Personal auf der Brücke sorgen muss!

Ines Ackermann Für die AFD Niedersachsen ist so etwas eine Katastrophe! Machtkämpfe in einer Partei kommen beim Wähler nicht gut an, egal auf wessen Seite man steht. Der Gewinner ist IMMER die ANDERE Partei. Der Wähler fühlt sich von so einem Gerangel verschaukelt un…Mehr anzeigen

Dies ist jetzt nur noch sichtbar für die Person, die es geschrieben hat und deren Freunde.

Ines Ackermann Lukas Küster Die AFD ist trotzdem noch Deutschlands beste Partei.

Werner Janssen Schon wieder hat jemand beim Löschen meines Kommentars Maas und Kahane übertroffen. Schlimmer als die Mainstream Medien und diese Figuren.

Hans-Jürgen Schwarz Um es jetzt einmal ganz deutlich zu sagen: Ich war und bin kein ergebener Hampel-Fan, aber ab jetzt bin ich ein absoluter Gegner der „Guth- König-Gruppe“

Mark JT Mecklenburg Das ist aber leider schade. Informieren und dann urteilen bitte.

Hans-Jürgen Schwarz Mark JT Mecklenburg, 1. Bin ich informiert. 2. Diese Aktion reicht für meine Meinungsbildung aus.

Mark JT Mecklenburg Das ist schade. Mir reichen andere (Achtung Mehrzahl) Aktionen aus.
Lieber Hans Jürgen ich wünsche dir einen schönen Abend
VG Mark

Michael Huebner Wie bescheuert kann man eigentlich sein und interne Streitigkeiten so nach außen tragen. Das ist Parteischädigend und sollte auch so geahndet werden

Günther Neumann Diese Querelen gehören nicht an die Öffentlichkeit -Leider eine Krankheit der Profilierungssucht in der Partei. Disziplin und Unterordnung unter Mehrheitsbeschlüsse sind einigen Leuten ein Fremdwort. Schade-da muss man von den “ Altparteien “ noch lernen.

André Massolle Wofür brauchen wir noch politische Gegner, wenn wir solche Leute in den eigenen Reihen, ja sogar noch in Parteifunktionen und in Mandaten haben?

Tom Rage Als AfD-Mitglied in Niedersachsen schäme ich mich zutiefst für diese Figuren! Das sind keine Patrioten!
Dieses Verhalten ist einfach nur parteischädigend!

Ingo Weidemeier Damit ist die Vertrauenswürdig zu dieser Gruppe auf das tiefste erschüttert!

Klaus Thernes Ihr seid nur noch krank und wenn das so weitergeht auch nicht mehr wählbar. Ein Kindergarten ist gar nichts dagegen.

Toni Imke Ihr seid doch nicht mehr ganz knusper in Niedersachsen! Was ist bei euch los? Das ist echt unerträglich! Die Bundespartei sollte den ganzen Verband Niedersachsen auflösen!

Thomas Koschmieder Last doch mal euren Verstand prüfen…König und Konsorten. 👹

Michael Heinecke rechts gegen rechts…sehr cool…macht euch selbst kaputt, dann ist endlich Ruhe mit dem Kasperverein 😉

Mark JT Mecklenburg Eine Bitte an alle Parteifreunde, lest euch die Mails beider Seiten GENAU durch und dann wägt ab!

Maggie Milton Na Klasse – ganz Große Profilierungssucht! Hat einer von Links dafür bezahlt? Leute mit einem derartig parteischädigenden Benehmen sollten nicht an der Spitze stehen!

Martin Deki was ist da eig.grad los bei der AfD Niedersachsen?

Guido Carsten es ist nicht euer Land. war es nie. eure Heimat, vielleicht. aber nicht euer Land. es gehört euch nicht. und jetzt geht euch wieder gegenseitig zerfleischen.

Günther Neumann Pfui Teufel-Ihr habt den Verstand verloren! Parteidisziplin scheint euch ein Fremdwort zu sein. Nestbeschmutzer! Es gibt interne Wege, wie das Schiedsgericht.

Jürgen Bergmann Was soll der scheiss ihr seid doch nicht im Kindergarten

Hermann Kruschke Bitte bekommt euren Laden mal in Ordnung. Andere Landesverbände schaffen das doch auch.

Martin Deki Frauke Petry like oder was ist bei euch los?

Juergen Weller U-Boote versenken. irgendwie …

Verwalten

Markus Hering muss man nicht kommentieren………………..

Nerio de Carlo Wann werden die Abschiebungen anfangen?

Mark Ziegler Ja

Andy Gahr Da fällt einem ja nischt mehr zu ein
Sind die kompl Wahnsinnig geworden jetzt????

Hans-Jürgen Schwarz Ja, und diese „Zersetzer“ incl. der Personen, die im Hintergrund intrigieren bekriegen die eigenen Parteimitglieder und fügen der AfD Schäden zu, statt sich mit dem politischen Gegner zu befassen.

Powered by WPeMatico

– AfD Vorsitzender in Niedersachsen will Landesparteitag so schnell wie möglich –

Terminfestlegung bereits nächsten Sonntag

Der Landesvorsitzende der AfD-Niedersachsen hat heute den Landesvorstand zu seiner nächsten Sitzung am 21. Januar 2018 eingeladen.

Wichtigstes Thema dabei ist der Beschluss über die möglichst zeitnahe Einladung der Mitglieder zum nächsten Landesparteitag.

„Um das nochmals klar zu sagen: auch ich will schnellstmöglich einen Landesparteitag, der rechtssicher durchgeführt werden kann und der rasch Klarheit über die Besetzung des Landesvorstandes schafft“, so der Landesvorsitzende Paul Hampel heute.

Powered by WPeMatico

König und Guth gegen AfD Politik in Hannover

König und Guth demonstrieren gemeinsam gegen AfD Politik in Hannover

Am Samstagmorgen demonstrierten 80 AfD Mitglieder unter Führung von Jörn König und Dana Guth in Hannover. Die Demonstration wurde von eingeladenen Journalisten und ca. 40 Gegendemonstranten begleitet. Im Vorfeld rief König alle 2600 Mitglieder der AfD Niedersachsen dazu auf, öffentlich ein machtvolles Zeichen gegen andere AfD Mitglieder zu setzen.

Hintergrund war die Absage des AfD Parteitags vom Landesvorstand der AfD. Mehrere Klagen vor dem parteiinternen Schiedsgericht und die damit verbundene Rechtsunsicherheit bewegten den Landesvorstand zu der Entscheidung.

Für diese Veranstaltung cancelten König und co. eine Vorstandssitzung welche sich mit einem neuen Termin für einen rechtssicheren Parteitag beschäftigen sollte.

Powered by WPeMatico

Linksextreme Gewalt an der AfD Parteitagshalle Bürgerhaus Misburg in Hannover

Wie die Polizei mitteilt, haben unbekannte Gewalttäter in der Nacht vom 11.01. zum 12.01. das Bürgerhaus Misburg, unsere AfD Parteitagshalle, mit politischen Parolen beschmiert. Darüber hinaus wurde die Glasfront des Gebäudes stark beschädigt.

Politisch motivierte Gewalt gegen Personen der AfD und von der AfD genutzter Gebäude scheinen in Hannover Alltag zu sein. Erst zum Bundesparteitag wurde der Bundestagsabgeordnete Kay Gottschalk in Hannover  tätlich angegriffen und schwer verletzt.

Hier der komplette Bericht der Polizei Hannover:

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Misburg: Unbekannte beschmieren und beschädigen Bürgerhaus

12.01.2018 – 10:23

Hannover (ots) – In dem Zeitraum von Donnerstagabend (11.01.2018), 20:00 Uhr, bis Freitagmorgen (12.01.2018), 04:45 Uhr, haben bislang Unbekannte die Außenwand des Bürgerhauses an der Seckbruchstraße mit politisch motivierten Parolen beschmiert und Glaseinsätze mit Pflastersteinen eingeworfen.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte eine Mitarbeiterin der Einrichtung am heutigen Morgen zwei Farbschmierereien an der Außenfassade sowie mehrere, beschädigte Glaselemente bemerkt und anschließend die Polizei informiert. Die Beamten stellten zwei mit schwarzer Sprühfarbe aufgetragene, politisch motivierte Schriftzüge (3 Meter und 5 Meter lang) und mehrere durch Steinwurf beschädigte Glaseinsätze im Bereich des Gebäudeeingangs fest. Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet und der Zentrale Kriminaldienst die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer 0511 109-5555 entgegen. /wei, pu

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Wiebke Weitemeier
Telefon: 0511 109-1044
E-Mail: wiebke.weitemeier@polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Powered by WPeMatico

Original oder Kopie, CSU oder AfD?

von Holger Lüders

Was für eine lächerliche Scharade die uns hier von Horst Seehofer und seiner CSU aufgeführt wurde! Den zahnlosen Löwen der CSU nimmt doch, zumindest in Deutschland, keiner mehr ernst. Voraussichtlich im Herbst 2018 finden in Bayern die 18. Landtagswahlen statt, also noch Lichtjahre entfernt, die CSU muss aber so eine Angst vor der AfD haben, das man ein Treffen mit dem in Europa gehassten Viktor Orban organisiert.

Bisschen zu früh Horsti, der Wähler hat bis zum Herbst dieses Treffen wieder vergessen. Orban ist auch näher zur AfD anzusiedeln als zur CSU, darum wird bestimmt auch die AfD Bayern im Herbst Viktor noch einmal einladen, dafür das die CSU Herrn Orban jetzt schon für die AfD hoffähig gemacht hat kann man nur Dank sagen!

Das Heucheln vor laufender Kamera hat wohl eher den Zweck erbracht das es wohl keine Sondierungsgespräche mit der SPD geben wird, wenn sich die CSU nicht von Orban distanziert, wollen wir hoffen, dass es so kommt und sich die CSU nicht distanziert.

Prinzessin Valium von ich klebe an der Macht Merkel, wird von diesem Treffen bestimmt auch nicht hocherfreut gewesen sein, nun gut, was passiert ist, ist passiert. Man wird sehen, ob man mit diesen Treffen wirklich einige AfD Wähler einfangen konnte, ich glaube es nicht!

Die CSU will Flüchtlingen künftig die Sozialleistungen kürzen, der Ruf kommt schon seit Jahren von der AfD. Der Unterschied hier ist, das die AfD das auch durchdrücken würde, die CSU nicht. Die CSU will dem Staat auch mehr Möglichkeiten einräumen, sich besser gegen minderjährige Terroristen zu schützen. Das ist für die AfD auch ein alter Hut, die Lösung, gar nicht erst wieder ins Land lassen. Die CSU fordert Leistungskürzungen für Asylbewerber … Liebe Freunde der AfD, ich weiß das kennt ihr schon, aber ihr müsst stark sein, es kommen noch mehr Forderungen, abgeschrieben von der AfD. Die FDP hat es ja auch so ohne Skrupel gemacht.

Antragsteller sollen Asyl und Schutzstatus künftig erst dann erhalten, wenn ihre Identität zweifelsfrei geklärt wurde – insbesondere bei jungen Flüchtlingen. Deren Alter solle „standardmäßig durch geeignete Untersuchungen festgestellt werden“. „Dabei müssen alle Möglichkeiten – wie etwa körperliche Untersuchungen und Handyauswertungen – ausgeschöpft werden. Gähn, ich werde so langsam müde, ihr auch?

Eine immer weitergehende Vertiefung der EU lehnt die CSU ab, sie wendet sich strikt gegen die Idee der „Vereinigten Staaten von Europa“. Ach was, das kommt einen doch auch sehr bekannt vor, oder?

Ich höre jetzt auf, den schließlich kennen wir ja das Programm der AfD – oh, stopp, es geht hier ja um die CSU! Ich hoffe die Bayern erkennen die Kopie im Herbst und wählen das Original und nicht den billigen Abklatsch.

https://www.merkur.de/…/news-ticker-vor-treffen-mit-orban-s…

Powered by WPeMatico

Fast 19 000 Euro Spendensumme/ ENDSPURT…

Noch 6 Tage….

Mit fast 19 000.- Euro haben wir fast unser Ziel erreicht! Nur noch 1000.- Euro und wir haben ein klares Zeichen gegen linke Gewalt gesetzt. Es hilft jetzt also auch noch die kleinste Spende, so dass ab den 11. Januar die wirkliche Hilfe beginnen kann.

Wir werden im Einzelnen über die Verwendung der Mittel berichten.

ENDSPURT……

Powered by WPeMatico

Warum Paul Hampel Landesvorsitzender bleiben muss!

von Uwe Wappler

Paul Hampel wird seit zwei Jahren ununterbrochen angegriffen. Interessanterweise gar nicht in erster Linie vom politischen Gegner, sondern aus den eigenen Reihen der AfD. Kennzeichnend ist, dass alle strafrechtlich relevanten Vorwürfe unbegründet und haltlos gewesen sind. Die Staatsanwaltschaft hat ausdrücklich bestätigt, dass der Mann in allen Punkten unschuldig ist. Kein „Freispruch“ aus Mangel an Beweisen, sondern Erster Klasse.
Jetzt hat man neue Punkte gesucht, die man ihm vorwerfen kann.
Warum wird er denn überhaupt angegriffen?
Er ist der einzige national bekannte niedersächsische AfD-Politiker mit Format. Darum wird er angegriffen. Der politische Gegner findet immer wieder „nützliche Idioten“ (Lenin), die er gegen ihn aufhetzen kann.
Das Ergebnis der niedersächsischen Selbstzerfleischung ist, dass das Ansehen unseres Landesverbandes schweren Schaden genommen hat. Wie doof sind wir eigentlich, dass wir uns immer wieder gegeneinander aufhetzen lassen? Wir sind jetzt weder im Bundesvorstand vertreten, noch in der Fraktionsführung im Bundestag. Das muss anders werden! Wir müssen uns geschlossen hinter unseren gewählten Vorsitzenden stellen. Es ist egal, ob der Hampel heißt oder anders. Nach zwei Jahren wird dann entschieden, ob seine Leistungen und die seines Vorstandes eine Wiederwahl rechtfertigen oder nicht. Das entscheiden dann die Mitglieder.
Ein Beispiel: bei der Bundestagswahl 2017 hat er als Spitzenkandidat in Niedersachsen das bisher mit Abstand beste Wahlergebnis der AfD in Niedersachsen geholt. Die Spitzenkandidatin danach im Landtagswahlkampf ein Drittel weniger. Das kann man also messen. Wie soll man denn sonst messen?
Zweites Beispiel: bei seiner Kandidatur in der AfD-Bundestagsfraktion gegen Albrecht Glaser zum Bundestagsvizepräsidenten hat er deutlich mehr als ein Drittel der Stimmen erhalten, obwohl seine eigenen Niedersachsen ihn mehrheitlich nicht unterstützt hatten. Dagegen hatte der von Jörn König als stellvertretender Fraktionschef ins Rennen geschickte Dietmar Friedhoff insgesamt nur sieben Stimmen von 92 erhalten. Jörn König als Chef der Landesgruppe hat also zu verantworten, dass Dietmar hier verbrannt worden ist. Jörn König selbst als Chef der Landesgruppe hat es gerade einmal zum Leiter des Arbeitskreises für Sport geschafft.
Paul Hampel ist, auf sich allein gestellt, Leiter des Arbeitskreises für Auswärtige Politik geworden. Das ist die Königsdisziplin. Dies hat er durch seine Persönlichkeit geschafft. Paul Hampel hat durch seinen Redebeitrag im Bundestag gezeigt, dass er gefährlich für den politischen Gegner ist. Nach 20 Jahren wird in der Außenpolitik endlich wieder über „Realpolitik“ gesprochen anstatt über gutmenschliche Phantastereien. Das ist sein Verdienst. Deswegen muss er weg.
Und dieser Mann soll demontiert werden, damit irgendwelche farblosen Hinterbänkler seinen Platz einnehmen? Wenn wir Niedersachsen wirklich sturmfest und erdverwachsen sind, dann stehen wir wie ein Mann hinter Paul Hampel.

Uwe Wappler, 03.01.2018

#dranbleibenPaul!

Powered by WPeMatico

Schäubles Appell geht an die falsche Adresse

„Albrecht Glaser ist ein untadeliger Kandidat für das Amt des Bundestagsvizepräsidenten – Aufgabe des Bundestagspräsidenten wäre es, die anderen Fraktionen von ihrer Blockadehaltung abzubringen“

Zur Äußerung von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble, die AfD solle „für Parlamentspositionen mehrheitsfähige Kandidaten aufstellen“, erklärt die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel:

„Der Appell des Bundestagspräsidenten geht an die falsche Adresse. Albrecht Glaser ist ein untadeliger und in jeder Hinsicht geeigneter Kandidat für das Amt des Bundestagsvizepräsidenten. Die gegen ihn erhobenen Vorwürfe, die als Vorwand für seine Ablehnung in den bisherigen Abstimmungen herhalten mussten, sind haltlos und aus der Luft gegriffen. Eine sachliche Auseinandersetzung hätte diese längst zerstreuen können. Aufgabe des Bundestagspräsidenten wäre es daher, die anderen Fraktionen von ihrer willkürlichen Blockadehaltung abzubringen und überparteilich zu vermitteln. Die AfD-Fraktion und Albrecht Glaser sind nach wie vor zum Gespräch bereit.“

Albrecht Glaser hat bereits klargestellt, dass er mit seiner im Frühjahr gefallenen Äußerung, der Islam kenne selbst keine Religionsfreiheit und könne sich daher auch nicht darauf berufen, selbstverständlich nicht das im Grundgesetz garantierte individuelle Recht von Muslimen auf Religionsfreiheit in Frage stellt, sondern den Anspruch von Organisationen auf Kollektivrechte zurückweist, die einen nicht mit dem Grundgesetz zu vereinbarenden Scharia-Islam vertreten.

Powered by WPeMatico

Rettet unsere Schulen, rettet Deutschland!

Bildung ist der Schlüssel zu politischen- aber auch ökonomischen Chancen für jede Gesellschaft.

Sie trägt zur Werterhaltung bei und wirkt identitätsstiftend.

Umso dramatischer sind Berichte über den Zustand des deutschen Bildungswesens.

Hier ein Beispiel:

Die  Leiterin  einer  Grundschule  beklagte  sich, dass ihre Klassen zu 90 bis 100 Prozent aus Kindern mit Migrationshintergrund  bestehen.  Die Kinder kommen aus schwierigsten  Verhältnissen  und  haben Sprachschwierigkeiten, u.a. auch durch  die  gesellschaftliche  Abschottung. Die Integration sei gescheitert. Die Leiterin sagt, dass sie vor 20 Jahren mit Zweitklässlern  mehr  machen  konnte  als heute  mit  Viertklässlern.  Dazu komme noch, dass die Kommunalpolitik  ihre  Schule  aufgegeben habe – was an dem verwahrlosten Zustand des Gebäudes ersichtlich ist.

Es muss dringend eine bildungspolitisch umgedacht werden. Die Zeit für linke Experimente an unseren Kindern muss ein Ende finden!

Quelle:

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/90-bis-100-prozent-kinder-mit-migrationshintergrund-grundschulleiterin-kommunalpolitik-hat-uns-aufgegeben-a2260185.html

Powered by WPeMatico

Resistentes Unkraut bald auch in Europa?

Auf vielen Feldern der USA wächst das Super-Weed, zu deutsch „Super-Unkraut“ Palmafuchsschwanz. Es wird bis zu drei Meter hoch und verstreut jährlich eine Million Samen. Rund 250.000 km2 Boden sind bereits von diesem Unkraut überwuchert, das entspricht mehr als der sechsfachen Fläche der Schweiz. Ursache ist das glyphosathaltige Breitbandherbizid Roundup des Monsanto-Konzerns, welches bei gentechnisch veränderten Grundnahrungsmittelpflanzen wie Soja und Mais eingesetzt wird. Anfänglich glaubte man, mit genmanipulierten Pflanzen große Vorteile zu haben, da sie mit Hilfe des Breitbandherbizids zusammen mit dem Unkraut überspritzt werden konnten. Durch den Anbau von Monokulturen und den Einsatz des immer gleichen Unkrautbekämpfungsmittels entstand jedoch das Super-Weed. Die Landwirtschaft der USA ist aufgrund dieses resistenten Unkrauts bedroht. Es ist damit zu rechnen, dass nicht nur vermehrt gentechnisch veränderte Grundnahrungsmittelpflanzen angepflanzt werden, sondern auch gleich die damit verbundenen US-Probleme mit importiert werden.

von mff.

Quellen/Links:  https://www.youtube.com/watch?v=WYHiOfz3N8g
http://www.natur-und-umwelt.org/content/monsantos-palmafuchsschwanz

Powered by WPeMatico

EFSA ignoriert Warnungen vor Glyphosat

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit ignoriert Warnungen über Glyphosat. Glyphosat ist ein weltweit eingesetztes Unkrautbekämpfungsmittel, welches von mindestens 91 Chemieunternehmen in 20 Ländern hergestellt wird. Dr. Stephanie Seneff vom Massachusetts Institute of Technology leitet eine 30-Jahresstudie über den Zusammenhang zwischen Ernährung und Krankheiten. Sie ist zu folgenden Ergebnissen gekommen: Glyphosat tötet die nützlichen Darmbakterien und macht die in vielen Impfstoffen für Kinder enthaltenen Chemikalien wie Aluminium, Quecksilber und Glutamin erheblich giftiger. Zudem greift Glyphosat vor allem Leber und Nieren an und hindert deswegen den Körper, sich von Glyphosat und anderen aufgenommenen Giften zu reinigen. Es hemmt außerdem die Fähigkeit der Leber, Vitamin D zu aktivieren, was den zunehmenden Vitamin-D-Mangel in der Bevölkerung erklärt. Zudem verursacht Glyphosat Allergien, Glutenunverträglichkeit und andere Darmprobleme. Man bedenke, dass nach Untersuchungen von ÖKO-TEST bei sieben von zehn untersuchten Großstädtern in Deutschland Glyphosat im Urin nachgewiesen werden konnte. Da acht von zehn deutschen Brötchen glyphosatbelastet sind, ist Glyphosat offensichtlich ein Gift, das dazu beiträgt, die Gesundheit der gesamten Bevölkerung zu ruinieren. Angesichts dieser Zusammenhänge ist es ein Skandal, dass die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit bei ihrer Neubewertung der gesundheitlichen Risiken durch Glyphosat die Ergebnisse dieser Studie ignoriert und sich für eine Wiederzulassung ausspricht. Dies belegt wieder einmal mehr, dass überall Menschen sitzen – auch in der Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit – denen es nicht um das Wohl der Menschen geht. Mehr Informationen zu diesem Thema erhalten sie in unserer Sendung: Glyphosat – Lobbyismus auf Kosten von Gesundheit und Leben der Bevölkerung, welche Sie unter dem eingeblendeten Link ansehen können.

Quellen/Links: http://pravda-tv.com/2014/12/30-jahres-studie-wissenschaftlerin-bringt-genfood-mit-autismus-in-verbindung-video/
http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/was-aerzte-ihnen-nicht-erzaehlen/jonathan-benson/mit-aerztin-entlarvt-verbindung-zwischen-glyphosat-gvo-und-der-autismus-epidemie.html
http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=11799&gartnr=90&bernr=04

Powered by WPeMatico

Weihnachsgrüße 2017

Liebe Mitglieder, Förderer und Freunde der AfD-Niedersachsen,

manchmal zweifle ich daran, ob wir es schaffen, wenigstens in der Weihnachtszeit dem Gesetz der Entschleunigung zu folgen. Wer in Stadt und Land die hektische Betriebsamkeit vor den Feiertagen beobachtet hat, wird zu einer gegenteiligen Meinung kommen. Für mich ist es erstaunlich, dass bei uns gerade in diesen Tagen überall gekauft wird auf Düwel komm raus. Man hat fast das Gefühl, die Deutschen trauen ihrer Währung nicht mehr und nehmen deshalb die Weihnachtszeit zum Anlass, in die Sachwerte zu flüchten.

Hinzu kommt der Verlust jeglicher Besinnlichkeit. Die Zeit der Stille ist nur noch laut geworden. Ergänzt durch die Plattheiten der privaten und öffentlich-rechtlichen Medien, die sich in ihren geschmacklosen Feiertagsprogrammen geradezu überbieten. In solchen Momenten beschleicht einen der Gedanke, dass wir als AfD viel mehr in diesem Land verändern müssen, als viele es sich vorstellen. Mit dem Drehen an ein paar Stellschrauben ist es nicht getan.

„Wo man singt, da lass dich ruhig nieder; böse Menschen haben keine Lieder“ hat einst Johann Gottfried Seume gedichtet. Fällt ihnen etwas auf? Die Deutschen singen nicht mehr. Zumindest nicht bei solchen Anlässen, bei denen früher immer gesungen wurde. Hochzeiten, Familienfeiern und eben – Weihnachten. Auf den Märkten spielt das Land, dass die Welt mit den schönsten Weihnachtsliedern beglückt hat (jedes andere Volk beneidet uns darum) oft nur noch „White Chrsitmas“ und „Jingle Bells“. Dem deutschen Kirchenmusiker Michael Prätorius, dem wir das wunderbare Lied „Es ist ein Ros entsprungen“ verdanken, schrieb einmal achtungsergeben ein englischer Kollege „ … ich wünschte, mir wären nur drei Takte dieses Liedes selbst eingefallen“. Sagen Sie das einmal den Moderatoren der NDR- Plattenküchen.

Auch bei mir eilte die Vorweihnachtszeit wie im Fluge vorbei. Selbst dieser Brief wurde bis gestern nicht fertig. Als ich aber schlussendlich um 20:30 Uhr mit meiner Familie vor dem Weihnachtsbaum saß, als die Wachskerzen entzündet, die Krippe aufgestellt war und meine Töchter mit immer noch kindlicher Freude den Lichterglanz bestaunten, da fiel alle Eile ab, da verschwanden die sorgenvollen Gedanken (siehe oben) und wie selbstverständlich war ich, wie jedes Jahr, eingenommen von der so einfachen, aber so kraftvollen Botschaft des nackten kleinen Kindes in der Krippe von Betlehem. Und ohne jeden Zweifel bin ich davon überzeugt, dass es diese Botschaft ist, aus der wir unsere Kraft, unseren Optimismus und die Hoffnung schöpfen, für unser Land eine bessere Zukunft zu gestalten.

Ihnen allen von Herzen eine gesegnete Weihnacht!

Ihr Paul Hampel

Powered by WPeMatico

Weihnachten in Niedersachsen

Liebe Mitglieder unserer Alternative für Deutschland,

ein russisches Sprichwort sagt:

Das Schönste am Schenken ist das Leuchten in den Augen der Beschenkten.

Dieses Sprichwort passt nicht nur gut zu Weihnachten, sondern passt auch gut zu unserer Spendenaktion: Spenden für unsere Geschäftsstelle in Bardowick.

Ein feiger Anschlag auf das Haus von Andrea Obecks Eltern, unsere Landesgeschäftsstelle, verursachte einen Schaden i.H.v. geschätzten 20´000 Euro. Wo blieb der Aufschrei bei den Politikern der Altparteien? Wo blieb der Aufschrei in den Medien? Und selbst Teile des Landesvorstands der AfD Niedersachsen nutzen Ihre Macht über die Adressen lieber für die eigene Selbstdarstellung, statt ein Zeichen zu setzen:

Wir sind eine AfD.

Nur wenn wir zusammenhalten werden wir (wird die AfD) erfolgreich sein können.

Aus diesem Grund starteten die Kreisverbände Nienburg-Schaumburg (Vorsitzender Daniel Carl) und Diepholz (Vorsitzender: Andreas Iloff) eine Spendenaktion als Zeichen der Solidarität innerhalb der AfD.

Das Konto auf welches die Spenden fließen ist ein eigens dafür eingerichtetes Konto des Kreisverbands Diepholz. Ein ganz besonderer Dank geht an den stellvertretenen Vorsitzenden André Massolle für die Einrichtung des Kontos und die Schatzmeisterin des KV Diepholz: Angelina Kinne.

Sie kümmert sich um alle persönlichen Daten und erstellt die Spendenbescheinigungen. Ein ordentliches Stück Arbeit für eine Kreisschatzmeisterin im Ehrenamt. Danke.

Danke aber auch an all unsere Mitglieder und Spender aus der gesamten Bundesrepublik.

Jetzt, kurz vor Weihnachten, haben wir Großes geschafft.

Bisher wurden 10´000 Euro Spendengelder gesammelt.

Das ist so toll, und es verdient ein kleines Feuerwerk in der Weihnachtszeit. Andrea wird so sicher etwas beruhigter das Weihnachtsfest verbringen.

Denn der Schaden wäre sonst von keiner Versicherung beglichen worden. Damit die Spenden auch an der richtigen Adresse ankommen ist der gesamte Betrag durch Vorstandsbeschluss zweckgebunden und über die Verwendung natürlich genau Bericht erstattet. Sollte noch ein Betrag übrig bleiben (davon gehe ich nicht aus) wird dieser ebenfalls Opfern linker Gewalt zur Verfügung gestellt.

Bis es soweit ist müssen allerdings weiterhin noch jede Menge an Spenden gesammelt werden.

Helfen Sie also weiter mit, werben Sie für unsere Aktion. Leiten Sie den Spendenaufruf an Freunde und Bekannte weiter, rücken wir gerade zur Weihnachtszeit zusammen.

Insbesondere nach unseren Wahlerfolgen in  2017 ist die AfD stärker denn je,

die soziale Heimatpartei.

Ich wünsche ein frohes Weihnachtsfest und ein paar besinnliche Tage mit der Familie.

Viele Grüße

Ihr

Daniel Carl

Powered by WPeMatico

Keine Weihnachtsfeier im Johanneum?

Unverständnis über die Absage der Weihnachtsfeier am Lüneburger Gymnasium Johanneum.

Mit Befremden und völligem Unverständnis hat der Lüneburger AfD-Abgeordnete im Niedersächsischen Landtag, Stephan Bothe, auf die Absage der diesjährigen Weihnachtsfeier am Lüneburger Gymnasium Johanneum reagiert, die bisher traditionell jedes Jahr während des Unterrichtes stattfand. Grund für die Absage soll nach Angeben der Schule die Beschwerde einer muslimischen Schülerin im vergangenen Jahr gewesen sein, die sich darüber beklagt hatte, dass die auf der Weihnachtsfeier gesungenen Lieder nicht mit ihrem Glauben vereinbar wären. „Es kann nicht sein, dass immer mehr von unseren Werten und Traditionen auf dem Altar einer falsch verstandenen Toleranz geopfert werden. Die Freiheit des einzelnen, seine hier kulturfremde Religion auszuüben muss dort enden, wo die althergebrachten traditionellen Gebräuche und Gepflogenheiten der angestammten Bevölkerung eingeschränkt, be- oder verhindert würden“, so Stephan Bothe.

Des Weiteren fordert Bothe personelle Konsequenzen und ein Eingreifen der Landesschulbehörde: „Wenn eine Schulleitung keinerlei Rückgrat zur eigenen Wertevermittlung besitzt, gehört diese abgelöst. Zudem hat die Landesschulbehörde hier eine klare Position zu beziehen. Solche Vorfalle dürfen sich nicht wiederholen!“

Powered by WPeMatico

Glyphosat: Industrielobby hat Behörden unterwandert?

Die Zulassung des weltweit meistverwendeten Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat für die EU endete. Eine besondere Rolle in dem Entscheidungsprozess der Wiederzulassung spielt das deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung, das der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit als Berichterstatter zuarbeiten soll. Das Bundesinstitut für Risikobewertung kam zu dem Schluss, dass es keine Hinweise auf eine krebserregende, reproduktions- oder fruchtschädigende Wirkung durch Glyphosat bei Versuchstieren gab, und empfahl eine erneute Zulassung. Dieser Empfehlung folgte dann auch die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit. Interessant hierzu ist, dass im zuständigen Bewertungskomitee des Bundesinstituts für Risikobewertung mehrere Mitarbeiter großer Chemiekonzerne wie BASF und Bayer sitzen. Noch gravierender ist, dass 59 % der Mitarbeiter der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit Verbindungen zur Landwirtschafts- und Lebensmittelindustrie haben. Hier kommt wieder eindeutig zu Tage, dass die Industrie ihre Interessen mit allen Mitteln durchzusetzen versteht und dass selbst staatliche Behörden gezielt unterwandert sind.

Powered by WPeMatico

Mit Herz und Hand für die AfD Niedersachsen

Aufruf des Landesvorsitzenden

Liebe Mitstreiter, liebe Parteifreunde,

uns alle hat der Anschlag auf unsere Landesgeschäftsstelle in Lüneburg-Bardowick in der Nacht vom 04./05.12.2017 zutiefst empört. Die Täter haben versucht, einen größtmöglichen Schaden zu hinterlassen. Glaubten wir anfangs noch, bei dem Farbanschlag seien wasserlösliche Farben und Gülle verwendet worden, haben Fachleuchte uns eines Besseren belehrt. Die Entfernung der blauen Farbe von der Fassade war ohne Beschädigungen nicht möglich, da die Farbe in Putz und Ziegelmauerwerk eingedrungen war. Schlimmer noch, die linke Haushälfte wurde mit einer Bitumen-/Teermischung verunreinigt, deren Entfernung höchst problematisch ist. Ebenfalls betroffen ist das im April 2017 vollständig erneuerte Dach des Gebäudes, ein Fenster, ein Dachfenster, die Regenrinne und der Rinnenunterbau. Frau Obecks wunderbare Rosenpracht im Vorgarten, ein herrlicher alter wilder Wein, eine Buchsbaumhecke und ein Pflaumenbaum sind dahin. Fotos finden Sie beigefügt.

Liebe Mitstreiter, seit mehr 3 ½ Jahren setzt sich Andrea Obeck mit viel Fleiß, Engagement und Können als Leiterin der Landesgeschäftsstelle für unsere AfD Niedersachsen ein. Dass dies kein 8-Stunden-Job ist, brauche ich keinem zu vermitteln. Ganz im Gegenteil, das heißt auch für sie, oft an Wochenenden in der Landesgeschäftsstelle präsent zu sein. Wer sich so mit Herz und Hand für unsere AfD aus Begeisterung und Leidenschaft einsetzt, den dürfen wir in einem solchen Schadensfall nicht allein lassen.

Wir begrüßen daher außerordentlich die Initiative des KV-Vorsitzenden von Diepholz, Andreas Iloff, und des Landesvorstandsmitgliedes Daniel Carl, die für die Sanierung der Landesgeschäftsstelle folgendes Spendenkonto eingerichtet haben:

Alternative für Deutschland

Kontonummer: DE46291676241400352001

Stichwort: Schaden Bardowick

Ich möchte noch einmal in Erinnerung rufen:

Die Landesgeschäftsstelle hat ihr Quartier in dem Privathaus unseres Parteifreundes Dr. Manfred Obeck (86 Jahre, Mitglied seit 2013) gefunden. Hier stellt er uns 2 Räume inkl. Nebenkosten zu einem bescheidenen Mietzins zur Verfügung. Wer macht dies schon zu solch‘ einem Risiko. Im 1. Stock des Hauses befindet sich die Privatwohnung von Frau Obeck.

Der Gesamtschaden ist nach der Beurteilung von Fachleuten schwer einzuschätzen, könnte jedoch durchaus die Summe von 20.000,- € überschreiten.

Wir rufen daher alle Mitglieder auf, für die Schadensbeseitigung in der Landesgeschäftsstelle großzügig zu spenden. Einige Parteifreunde haben dies bereits getan. Bitte folgen Sie ihrem Beispiel. Wir dürfen die Familie Obeck nach einem solchen Ereignis nicht im Stich lassen.

Bitte sprechen Sie auch mit uns gesonnenen Mitstreitern und werben um Unterstützung.

Herzlichst

Ihr

Paul Hampel

Es werden Spenden benötigt, damit Frau Obeck sich wieder an ihrem Garten und Haus erfreuen kann.

Powered by WPeMatico

Glyphosat-Verlängerung ist ein Skandal

Nachdem Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) für die Lizenzverlängerung des Unkrautvernichters Glyphosat auf EU-Ebene gestimmt hat, erklärt AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel:

„Unzählige Studien haben auf die erheblichen Risiken des Einsatzes von Glyphosat für den Menschen, Nutz- und Wildtiere hingewiesen. Wissenschaftler machen den Unkrautvernichter mitverantwortlich für Mutationen bei Tieren und schließen Erbgutveränderungen sogar bei Menschen nicht aus. Für die Landwirtschaft muss an einer Alternative zu Glyphosat geforscht werden. Wir können nicht weiter tatenlos zusehen, wie auf Kosten der Gesundheit unserer Bürger skrupellos die Interessen von Chemiekonzernen vertreten werden. Damit ist auch unseren Bauern in Deutschland nicht geholfen.“

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Stephan Protschka weist ebenfalls auf die Dringlichkeit unbedenklicher Glyphosat-Alternativen hin:

„Es gibt deutliche Hinweise darauf, dass Glyphosat das Bodenleben schädigt und damit langfristig sogar die Grundlage für den Anbau unserer Lebensmittel vernichtet. In der Gesamtbetrachtung ist die weitere Zulassung von Glyphosat in der Bundesrepublik ein unverantwortliches Risiko, dass auch dem Ziel einer Pestizid- und Herbizidreduzierung widerspricht.“

Powered by WPeMatico

Anschlagserie gegen Mitglieder des Landesvorstands/ LGS geht weiter!

Noch im Sommer erregte eine Einbruchserie gegen den niedersächsischen AfD Generalsekretär Jens Kestner Aufsehen. Die Einbruchserie erfolgte in den Geschäftsräumen Kestners. Kurz darauf wurde ein Gebäude eines niedersächsischen AfD Beisitzers, Heiner Rehnen, mit Farbe beschädigt.

Zerstochene Reifen fanden letzte Woche der AfD Landesvorsitzende Paul Hampel selbst und der ihm loyal zur Seite stehende Rechtsanwalt Roderik Pfeundschuh nach einer AfD Veranstaltung in Lüneburg vor.

Den vorläufigen Höhepunkt bildete letzte Nacht jedoch ein Farbanschlag auf das Wohnhaus von Andrea Obeck welche die LGS organisiert.

Bei keinem dieser Anschläge wurde ein für die Antifa üblicher FCK AFD Schriftzug gefunden.

Der niedersächsische Landesvorsitzende Paul Hampel reagierte sofort mit folgender Erklärung:

Paul Hampel, Landesvorsitzender AfD Niedersachsen:

Farbbeutelanschlag auf Landesgeschäftsstelle der AfD Niedersachsen zeigt die ganze Kriminalität des politischen Mobs!

Die Verwüstung der niedersächsischen Landesgeschäftsstelle der AfD durch einen Farb- und Gülleanschlag in der vergangenen Nacht ist ein weiterer Höhepunkt der Gewaltbereitschaft des politischen Mobs. Wer immer noch glaubt, verharmlosen zu können, weil es sich ja hier „nur“ um Farbe und Fäkalien handelt, irrt sich gewaltig. Hier soll verunsichert, eingeschüchtert und demoralisiert werden. Hier soll der Willen zum Ausdruck gebracht werden „wir kennen Euch, wir kriegen Euch, wir wissen wo Ihr seid“. „Seit über 4 Jahren erleben wir nun die sich steigernde Gewaltbereitschaft, ohne dass die zuständigen Polizeibehörden konsequent eingreifen, geschweige denn der Täter habhaft werden. Viele, vor allem junge Mitglieder der AfD, wollen das nicht länger hinnehmen. Es bedarf oft viel Überzeugungskunst, sie von ähnlichen „Revancheaktionen“ zurückzuhalten. Genau dies will der kriminelle politische Mob erreichen. Ich beklage zutiefst, dass die etablierten Parteien mit „klammheimlicher Freude“ dessen Aktivitäten begleiten. Ich warne eindringlich davor, dass sich ein solches Verhalten einmal gegen sie selbst wenden kann.“ Die AfD Niedersachsen erwartet daher deshalb von der Lüneburger Polizei eine umfassende Ermittlungstätigkeit und rasche Aufklärung des Sachverhaltes. „Ich empfehle auch den Medien, ihr Verhalten zu überdenken. Wenige Wochen vor dem heutigen Anschlag filmte ein Kamerateam von Spiegel-TV Haus und Umfeld der Landesgeschäftsstelle, die zuvor nur über ein Postfach bekannt war. Für AfD-Mitarbeiter wird auf diese Weise das Dokumentationsverlangen der Journalisten zum Risiko.“

Powered by WPeMatico

Anschlagserie gegen loyale Mitglieder des Landesvorstands geht weiter!

Noch im Sommer erregte eine Einbruchserie gegen den niedersächsischen AfD Generalsekretär Jens Kestner Aufsehen. Die Einbruchserie erfolgte in den Geschäftsräumen Kestners. Kurz darauf wurde ein Gebäude eines niedersächsischen AfD Beisitzers, Heiner Rehnen, mit Farbe beschädigt.

Zerstochene Reifen fanden letzte Woche der AfD Landesvorsitzende Paul Hampel selbst und der ihm loyal zur Seite stehende Rechtsanwalt Roderik Pfeundschuh nach einer AfD Veranstaltung in Lüneburg vor.

Den vorläufigen Höhepunkt bildete letzte Nacht jedoch ein Farbanschlag auf das Wohnhaus von Andrea Obeck welche die LGS organisiert.

Bei keinem dieser Anschläge wurde ein für die Antifa üblicher FCK AFD Schriftzug gefunden.

Powered by WPeMatico

2. Vorsitz gewählt

Doris v. Sayn Wittgenstein wurde zu einem der Vorsitzenden der AfD Deutschland gewählt. Sie wurde mit 285 Stimmen, 49,39 % gewählt.

 

Powered by WPeMatico

Prof. Jörg Meuthen zu einem Vorsitzenden der AfD gewählt

Professor Jörg Meuthen wurde zu einem der Vorsitzenden der AfD Deutschland wiedergewählt. Er wurde mit 415 Stimmen, 72,05% gewählt.

Powered by WPeMatico

dem Bundesverband

Nominierung für Auswärtigen Ausschuss geht nach Niedersachsen

Heute hat der Arbeitskreis für Auswärtiges unserer AfD-Bundestagsfraktion getagt.
Es wurden die Kandidaten gewählt, die der Fraktionsversammlung für die Nominierung zum Auswärtiges Ausschuss des Bundestages vorgeschlagen werden.
Außerdem wurde der Arbeitskreisvorsitzende formal erneut gewählt, der dann in dieser Funktion als Obmann der AfD im Auswärtigen Ausschuss fungieren soll.

Paul Hampel wurde durch die anwesenden stimmberechtigten MbB einstimmig für den Auswärtigen Ausschuss nominiert und ebenfalls einstimmig als Leiter des Arbeitskreises bestätigt.

Powered by WPeMatico

Schäubles Appell geht an die falsche Adresse

„Albrecht Glaser ist ein untadeliger Kandidat für das Amt des Bundestagsvizepräsidenten – Aufgabe des Bundestagspräsidenten wäre es, die anderen Fraktionen von ihrer Blockadehaltung abzubringen“

Zur Äußerung von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble, die AfD solle „für Parlamentspositionen mehrheitsfähige Kandidaten aufstellen“, erklärt die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel:

„Der Appell des Bundestagspräsidenten geht an die falsche Adresse. Albrecht Glaser ist ein untadeliger und in jeder Hinsicht geeigneter Kandidat für das Amt des Bundestagsvizepräsidenten. Die gegen ihn erhobenen Vorwürfe, die als Vorwand für seine Ablehnung in den bisherigen Abstimmungen herhalten mussten, sind haltlos und aus der Luft gegriffen. Eine sachliche Auseinandersetzung hätte diese längst zerstreuen können. Aufgabe des Bundestagspräsidenten wäre es daher, die anderen Fraktionen von ihrer willkürlichen Blockadehaltung abzubringen und überparteilich zu vermitteln. Die AfD-Fraktion und Albrecht Glaser sind nach wie vor zum Gespräch bereit.“

Albrecht Glaser hat bereits klargestellt, dass er mit seiner im Frühjahr gefallenen Äußerung, der Islam kenne selbst keine Religionsfreiheit und könne sich daher auch nicht darauf berufen, selbstverständlich nicht das im Grundgesetz garantierte individuelle Recht von Muslimen auf Religionsfreiheit in Frage stellt, sondern den Anspruch von Organisationen auf Kollektivrechte zurückweist, die einen nicht mit dem Grundgesetz zu vereinbarenden Scharia-Islam vertreten.

Powered by WPeMatico

Glyphosat-Verlängerung ist ein Skandal

Nachdem Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) für die Lizenzverlängerung des Unkrautvernichters Glyphosat auf EU-Ebene gestimmt hat, erklärt AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel:

„Unzählige Studien haben auf die erheblichen Risiken des Einsatzes von Glyphosat für den Menschen, Nutz- und Wildtiere hingewiesen. Wissenschaftler machen den Unkrautvernichter mitverantwortlich für Mutationen bei Tieren und schließen Erbgutveränderungen sogar bei Menschen nicht aus. Für die Landwirtschaft muss an einer Alternative zu Glyphosat geforscht werden. Wir können nicht weiter tatenlos zusehen, wie auf Kosten der Gesundheit unserer Bürger skrupellos die Interessen von Chemiekonzernen vertreten werden. Damit ist auch unseren Bauern in Deutschland nicht geholfen.“

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Stephan Protschka weist ebenfalls auf die Dringlichkeit unbedenklicher Glyphosat-Alternativen hin:

„Es gibt deutliche Hinweise darauf, dass Glyphosat das Bodenleben schädigt und damit langfristig sogar die Grundlage für den Anbau unserer Lebensmittel vernichtet. In der Gesamtbetrachtung ist die weitere Zulassung von Glyphosat in der Bundesrepublik ein unverantwortliches Risiko, dass auch dem Ziel einer Pestizid- und Herbizidreduzierung widerspricht.“

Powered by WPeMatico

2. Vorsitz gewählt

Doris v. Sayn Wittgenstein wurde zu einem der Vorsitzenden der AfD Deutschland gewählt. Sie wurde mit 285 Stimmen, 49,39 % gewählt.

 

Powered by WPeMatico

Prof. Jörg Meuthen zu einem Vorsitzenden der AfD gewählt

Professor Jörg Meuthen wurde zu einem der Vorsitzenden der AfD Deutschland wiedergewählt. Er wurde mit 415 Stimmen, 72,05% gewählt.

Powered by WPeMatico

Armin Paul Hampel zur Situation im Landesverband

Stefan Schulte:

Das neue Video unseres Kanals ist online. Der Landesvorsitzende Armin Paul Hampel war bei der Mitgliederversammlung des KV Lüchow-Dannenberg/Lüneburg und nahm Stellung zu der Situation im Landesvorstand.

 

Powered by WPeMatico

dem Bundesverband

Vorstand des AfD-Landesverbandes Niedersachsen seines Amtes enthoben

Berlin, 19. Januar 2018.

„Der Bundesvorstand hat heute mit der notwendigen Zweidrittelmehrheit beschlossen, den Vorstand des AfD-Landesverbandes Niedersachsen gemäß § 8 (1) (a) Bundessatzung seines Amtes zu entheben, weil dieser schwerwiegend gegen die Grundsätze bzw. die Ordnung der Partei verstoßen hat. Gemäß § 8 (3) Bundessatzung tritt die Ordnungsmaßnahme sofort in Kraft. Der Bundesvorstand wird gemäß § 9 (6) Bundessatzung zeitnah zu einem Landesparteitag einladen, der mit einer Ladungsfrist von zwei Wochen einen neuen beschluss- bzw. handlungsfähigen Vorstand für den AfD-Landesverband Niedersachsen wählen wird.“

Der Beitrag Vorstand des AfD-Landesverbandes Niedersachsen seines Amtes enthoben erschien zuerst auf Alternative für Deutschland.

Powered by WPeMatico

Jörg Meuthen: So verlogen macht`s die CSU

Berlin, 19. Januar 2018. Das EU-Parlament hat bereits im November für eine Reform des EU-Asylgesetzes gestimmt, die besagt, dass unter anderem Asylanträge nicht mehr da bearbeitet werden sollen, wo der Asylbewerber erstmals europäischen Boden betritt, sondern in dem Land, in dem er bereits Bezugspersonen hat oder dies auch nur behauptet. Neben vielen anderen CSU-MdEP stimmte auch Monika Hohlmeier dafür, die jetzt in arge Erklärungsnöte gerät.

Der AfD-Vorsitzende Jörg Meuthen sieht dies als typisches Beispiel für die politische Praxis bei der CSU:

„Im Wahlkampf konnten die CSU-Granden gar nicht laut genug poltern, wenn es darum ging, eine Begrenzung der Zuwanderung nach Deutschland zu fordern. Das war schon damals unglaubwürdig.

Jetzt zeigt die CSU-Europaabgeordnete Hohlmeier wie das bei der CSU geht: Erst wird laut gefordert und dann fröhlich für das Gegenteil abgestimmt.

Zur Erläuterung, liebe Frau Hohlmeier: Quoten und ein enger Familienbegriff sind in dem Gesetz zur Asylreform, dem Sie zugestimmt haben, gar nicht vorgesehen.

Später wird dann das Gesetz fröhlich kritisiert, für das man selber mitverantwortlich ist. Es ist doch immer die gleiche Masche: In Bayern wird gebrüllt, aber in Brüssel und Berlin knickt man ohne Probleme und Scham sofort wieder ein.

Erfreulich ist, dass diese dummdreist verlogene Masche der CSU von immer mehr Bürgern hierzulande durchschaut wird. Wer hier wirklich etwas verändern will, wählt die AfD.“

Der Beitrag Jörg Meuthen: So verlogen macht`s die CSU erschien zuerst auf Alternative für Deutschland.

Powered by WPeMatico

Alice Weidel: Brüssels Hexenjagd auf den Diesel zeigt, EU muss reformiert werden

Berlin, 18. Januar 2018. Die EU-Kommission setzt Deutschland wegen Luftschadstoffwerten, die oberhalb der von der EU festgelegten Grenzwerte liegen, unter Druck. Für den 30. Januar 2018 wird die Bundesumweltministerin nach Brüssel vorgeladen. Dazu sagt die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel:

„Brüssel will Deutschland verklagen und Fahrverbote für Dieselfahrzeuge erzwingen. Dabei werden willkürliche, unrealistische und veraltete Grenzwerte, unseriöse Messmethoden und zum Teil völlig aus der Luft gegriffene Zahlen zur Grundlage für einen Frontalangriff auf die deutsche Dieseltechnologie gemacht. Unter dem Deckmantel des Umweltschutzes wird hier eiskalt Lobbypolitik betrieben.

Mit einer solchen Vorgehensweise macht Brüssel einmal mehr deutlich, in welch falsche Richtung sich die EU entwickelt. Tatsächlich sind in Europa nachweislich Menschen zu Tode gekommen, weil die EU auf einem Gebiet versagt, wo sie wirklich zuständig wäre, nämlich beim Schutz der Außengrenzen.

Die EU muss reformiert und ihre Kompetenzen auf die Bereiche beschränkt werden, wo sie einen Mehrwert für die Bürger der europäischen Nationalstaaten bringt.“

Der Beitrag Alice Weidel: Brüssels Hexenjagd auf den Diesel zeigt, EU muss reformiert werden erschien zuerst auf Alternative für Deutschland.

Powered by WPeMatico

Jörg Meuthen: Bulgarien wird das nächste Griechenland

Berlin, 18. Januar 2018.  AfD-Parteichef Jörg Meuthen warnt vor den Bestrebungen, Bulgarien in die Euro-Währungsunion aufzunehmen:

„Sowohl Bulgariens Regierung, als auch EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker wollen das bettelarme Balkanland in die Euro-Währungsunion aufnehmen.

Das ist brandgefährlich. Die offiziellen Daten zu Inflation und Staatsverschuldung erfüllen zwar die Kriterien, jedoch ist Bulgarien strukturell nicht in der Lage, den Euro als Währung zu stemmen.

Die Entwicklung würde auch hier nach dem Beispiel Griechenlands verlaufen:

Ein kurzer wirtschaftlicher Aufschwung mit steigenden Löhnen, die wiederum nicht durch eine nachhaltige Produktivitätssteigerung getragen werden. Abwerten der Währung ist dann jedoch nicht mehr möglich, was zu einem Einbruch der Exporte führt. Der Staat springt dann ein und verschuldet sich. Die zu teuer gewordenen Arbeitnehmer verlieren ihre Jobs. Die Ausgaben des Staates für die steigende Arbeitslosigkeit steigen weiter – und damit die Staatsverschuldung.

Am Ende stünde der Staatsbankrott. Da das aber in Euroland nicht möglich ist, wird Europa wieder ein Rettungsschirm-Déjà-vu erleben.

Dabei ist die bereits existierende Krise des Euro bei weitem nicht überstanden. Null-Zins-Politik der EZB und die astronomischen TARGET2-Salden zeigen das überdeutlich. Doch in Brüssel und bei der EZB hat man inzwischen ohnehin jeden Sinn für die Realitäten verloren.

Anstatt ein weiteres wirtschaftlich nicht geeignetes Land in die Währungsunion aufzunehmen, muss diese im Gegenteil verkleinert werden und im Zweifel eine geordnete Auflösung des Währungsraums mit Rückkehr zu nationalen Währungen eingeleitet werden.“

 

Der Beitrag Jörg Meuthen: Bulgarien wird das nächste Griechenland erschien zuerst auf Alternative für Deutschland.

Powered by WPeMatico

Weidel/Gauland: Volkswirtschaftlicher Gewinn durch unkontrollierte Einwanderung ist ein Märchen

Berlin, 17. Januar 2018. Zur Meldung, Flüchtlinge entlasteten die Gesetzlichen Krankenkassen, erklärt die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel:

„Die Meldungen, mit denen man den Bürgern erklärt, die unkontrollierte Einwanderung nach Deutschland bringe volkswirtschaftliche Vorteile, werden auch durch ständiges Wiederholen nicht wahr.

Die neueste Behauptung lautet: Die aktuelle Einwanderungswelle entlaste die gesetzliche Krankenversicherung. Da die Zuwanderer vorwiegen junge Männer seien, würden sie im Verhältnis zu den für sie gezahlten Beiträgen weniger Kosten verursachen.

Das ist eine der naivsten Milchmädchenrechnungen, die in diesem Kontext bislang aufgemacht wurde. Die Beiträge für die Migranten bezahlt der Steuerzahler. Der GKV ist es natürlich egal von wem sie ihr Geld bekommt, dem Bürger aber nicht. Er zahlt in jedem Fall drauf. Auch langfristig führt die Armutsmigration nach Deutschland zu einer enormen Zusatzbelastung des ohnehin dringend reformbedürftigen Gesundheitssystems.

Dennoch wird diese Meldung von den Medien mit Begeisterung verkündet. Das geht schon über bloßes Beschönigen hinaus. Hier wird ganz unverhohlen Propaganda der billigsten Sorte verbreitet.“

Der Beitrag Weidel/Gauland: Volkswirtschaftlicher Gewinn durch unkontrollierte Einwanderung ist ein Märchen erschien zuerst auf Alternative für Deutschland.

Powered by WPeMatico

Georg Pazderski: Entschlossener gegen Dschihadisten vorgehen

Berlin, 17. Januar 2018. Der stellvertretende AfD-Bundesvorsitzende Georg Pazderski fordert Konsequenzen aus der Lageanalyse des Berliner Verfassungsschutzes zur Entwicklung der Salafistenszene in Deutschland:

„Die Zahl der Angehörigen des salafistischen Spektrums in Deutschland wächst ungebremst. Vor allem in der Hauptstadt wird das ganz deutlich: Hier hat sich deren Zahl in den vergangen sechs Jahren mehr als vervierfacht.

Das in weiten Teilen terrornahe Milieu kann sich dank der Untätigkeit der Politik nahezu ungestört entwickeln. Zu bedenken ist dabei auch, dass das Terrorpotential dschihadistischer Muslime in Deutschland weit über die Salafistenszene selbst hinausgeht. Die Erkenntnisse zu diesem salafistischen Milieu sind daher nur ein Indikator für ein wesentlich massiveres Problem.

Die Politik des bloßen Zuschauens muss endlich ein Ende haben. Es gibt bereits gesetzliche Möglichkeiten für ein deutlich entschlosseneres Vorgehen gegen islamistische Gefährder. Wo entsprechende Gesetze fehlen, müssen sie geschaffen werden.

Ausländische Gefährder müssen umgehend abgeschoben werden. Bei einer doppelten Staatsbürgerschaft, ist in solchen Fällen die deutsche Staatsbürgerschaft zu entziehen.

Auch die Rekrutierung muss erschwert werden, indem endlich der unkontrollierten Einwanderung nach Deutschland ein Riegel vorgeschoben wird.“

Der Beitrag Georg Pazderski: Entschlossener gegen Dschihadisten vorgehen erschien zuerst auf Alternative für Deutschland.

Powered by WPeMatico

Facebook