Angaben gemäß § 5 TMG

Alternative für Deutschland - AfD
Kreisverband Nienburg-Schaumburg

Vertreten durch den Vorsitzenden Daniel Carl
Postfach 13
31749 Auetal

Tel.: 05753/ 226363

E-Mail: info(at)afd-nienburg-schaumburg.de

Bankverbindung

Bankverbindung bei Sparkasse Nienburg
Konto: 36189637 / BLZ: 25650106

BIC: NOLADE21NIB
IBAN: DE14256501060036189637

About administrator4u

This author has not yet filled in any details.
So far administrator4u has created 405 blog entries.

Alice Weidel: EEG abschaffen

Berlin, 17. Oktober 2017. Medienberichten zufolge werden die durch die EEG-Umlage getriebenen Energiekosten auch im kommenden Jahr weiter auf sehr hohem Niveau bleiben. Die Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Alice Weidel, fordert daher die Abschaffung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG):

„Die sogenannte Energiewende zeigt eindrücklich die negativen Auswirkungen von planwirtschaftlichem Vorgehen. Sie ist durch Ideologie motiviert und führt dazu, dass nicht marktfähige und nicht nachhaltige Konzepte und Strukturen künstlich eingeführt und erhalten werden. Den Schaden haben die Verbraucher, die mit ihrer Stromrechnung diese milliardenschwere Symbolpolitik finanzieren. Gerade die einkommensschwächsten Haushalte sind dadurch prozentual am stärksten betroffen.

Viele Vertreter von Wirtschaft und Verbänden fordern daher, diese Form der Umlagefinanzierung abzuschaffen. Das wäre zumindest ein erster richtiger Schritt.

Allerdings muss das EEG als Ganzes auf den Prüfstand. Der ausschließlich durch die Subventionsmilliarden ermöglichte massive Ausbau von Wind- und Sonnenenergieanlagen ersetzt nicht die konventionellen Energieträger. Die erneuerbaren Energien sind nach wie vor nicht in der Lage Netzstabilität zu gewährleisten.

Das EEG bewirkt keine Energiewende, sondern stellt lediglich eine gewaltige Umverteilung von der breiten Bevölkerung hin zu den wenigen Subventionsgewinnern dar.

Wir treten daher dafür ein, das unsoziale und ökologisch unsinnige EEG ersatzlos abzuschaffen.“

Der Beitrag Alice Weidel: EEG abschaffen erschien zuerst auf Alternative für Deutschland.

Powered by WPeMatico

2017-10-17T12:18:45+00:00 Oktober 17th, 2017|

André Poggenburg: IQB-Bildungstrend – Bildungsdesaster in Deutschland und Sachsen-Anhalt

Magdeburg, 14. Oktober 2017. Der am Freitag vorgestellte IQB-Bildungstrend 2016 zeigt nicht nur deutschlandweit sondern insbesondere auch in Sachsen-Anhalt eine gefährliche Entwicklung im Grundschulbereich. In den Kernfächern Deutsch und Mathe sind die Kompetenzen der Viertklässler deutlich zurückgegangen. Gleichzeitig hat sich der Anteil an Kindern mit Migrations- und Inklusionshintergrund deutlich erhöht.

Dazu sagte der AfD-Bundesvorstand, Landes- und Fraktionschef in Sachsen-Anhalt, André Poggenburg, heute: „Die Studie belegt eindrücklich, wie sehr es in unserem Bildungssystem krankt. Besonders bedrohlich ist diese Entwicklung gerade im Grundschulbereich, da hier die Weichen für eine erfolgreiche weitere Schulbildung gestellt werden. Wenn es bereits in der Grundschule dazu kommt, dass in Sachsen-Anhalt 22 Prozent der Viertklässler die Mindeststandards bei der Rechtschreibung nicht erreichen, mehr als 13 Prozent nicht ausreichend zuhören können, 12 Prozent die Mindestanforderungen in Mathe verfehlen und fast 10 Prozent der Kinder nicht ausreichend lesen können, müssten bei den Verantwortlichen die Alarmglocken überlaut schrillen. Die Entwicklung ist deutschlandweit ein völliges Desaster, aber auch in Sachsen-Anhalt zeigt sich, dass wir unverzüglich umdenken müssen. Bislang standen wir im Bildungsvergleich in Sachsen-Anhalt noch an einer guten vorderen Position, jetzt warnt die Studie vor der negativen Entwicklung auch bei uns.

Es zeigt sich deutlich, dass die ganzen linken Bildungsexperimente, gepaart mit einer völlig falschen Inklusionspolitik und immer mehr Kindern mit Migrationshintergrund, dazu führen, dass unsere Kinder schon in der Grundschule unerhört ins Hintertreffen geraten. Es ist daher auch nicht verwunderlich, dass Bremen mit einem Migrationsanteil von über 36 Prozent besonders schlecht abschneidet. Hier muss ein grundsätzliches Umdenken stattfinden. Es hat sich klar erwiesen, was die AfD immer sagte: Multikulti- und Inklusionsexperimente schaden unserer Gesellschaft, nachgewiesen sogar bei der Entwicklung unserer Kinder. Aus diesem Grund hatten wir im Plenum beantragt, Extra-Klassen für Kinder mit Migrationshintergrund einzurichten und auch das unselige Inklusionsexperiment zugunsten von ausreichend finanzierten Förderschulen, zu beenden. Allein es fehlt dazu der politische Wille der Altparteien, die somit direkt am schlechten Ergebnis der Bildungsstudie Schuld tragen.“

Der Beitrag André Poggenburg: IQB-Bildungstrend – Bildungsdesaster in Deutschland und Sachsen-Anhalt erschien zuerst auf Alternative für Deutschland.

Powered by WPeMatico

2017-10-16T10:14:19+00:00 Oktober 16th, 2017|

Danke Niedersachsen

+++AfD Niedersachsen zieht in den Landtag ein!+++
Niedersachsen hat gewählt – und die AfD wird im Landtag vertreten sein! Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und erwarten mit Spannung auf das Endergebnis.

Powered by WPeMatico

2017-10-15T20:21:52+00:00 Oktober 15th, 2017|

Tolle Veranstaltung in Helmstedt

Das Juleum ist das ehemalige Universitätsgebäude Helmstedt. In diesem historischem Gebäude führte der AfD Kreisverband eine tolle Veranstaltung durch. Gäste kamen aus ganz Niedersachsen aber auch Sachsen Anhalt.

Powered by WPeMatico

2017-10-15T20:03:55+00:00 Oktober 15th, 2017|

Alexander Gauland: Merkel macht Deutschland zum Sicherheitsrisiko für Europa

Berlin, 13. Oktober 2017. Dänemark verlängert die Kontrollen an der Grenze zu Deutschland, weil die große Zahl sogenannter irregulärer Migranten und abgelehnter Asylbewerber in Deutschland eine echte Sicherheitsbedrohung für Dänemark darstellt. Dazu sagt der stellvertretende AfD-Vorsitzende und Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Alexander Gauland:

„Dass Deutschland mit seiner katastrophalen Asylpolitik inzwischen sogar von unseren europäischen Nachbarn als veritables Sicherheitsrisiko eingestuft wird, sollte selbst unserer sturen Bundesregierung nun endlich mal zu denken geben.

Deutschland galt schon den Terroristen vom 11. September 2001 als sicherer Hafen zur Vorbereitung ihrer Anschläge. Durch Merkels Asylchaos hat sich diese Situation noch dramatisch verschärft. Auch die islamistischen Anschläge der vergangenen Jahre in Paris, Brüssel und nicht zuletzt in Berlin, gehen mit auf das Konto deutscher Asyl- und Einwanderungspolitik.

Es ist skandalös, wie unbehelligt sich islamistische Einwanderer nach und in Deutschland bewegen können. Die deutsche Regierung zerstört damit nicht nur das eigene Land, sondern wird zur Gefahr für ganz Europa.

Deutsche Grenzkontrollen, die sich eher als eine passive Beobachtung einiger Grenzabschnitte darstellen, sind wirkungslos. Wir brauchen eine echte Sicherung aller Grenzen, um die illegale Einwanderung nach Deutschland zu beenden. Außerdem müssen abgelehnte Asylbewerber endlich zügig und konsequent abgeschoben werden.“

Der Beitrag Alexander Gauland: Merkel macht Deutschland zum Sicherheitsrisiko für Europa erschien zuerst auf Alternative für Deutschland.

Powered by WPeMatico

2017-10-13T11:52:48+00:00 Oktober 13th, 2017|

Georg Pazderski: Fall Amri offenbart Vernachlässigung der Polizei

Berlin,  13. Oktober 2017. AfD-Bundesvorstandsmitglied Georg Pazderski hat sich erschüttert über den Zustand der deutschen Polizei gezeigt:

„Nach Jahren des Niedergangs wird die Polizei nun von den gleichen Politikern, die sie kaputtgespart haben, in der Öffentlichkeit als unfähig hingestellt. Es ist erschreckend, dass Strukturen und Personalstärke nicht mehr ausreichen, die Sicherheit in unserem Land zu gewährleisten. Dies hat der Bericht des Sonderermittlers Jost im Fall des Terroristen Amri deutlich gemacht. Überwachungen enden am Abend und werden am Wochenende ganz ausgesetzt, weil es der Polizei an allen Ecken und Enden fehlt. So geht es nicht weiter. Unsere Polizisten haben endlich wieder Politiker verdient, die sie ideell und materiell so unterstützen, dass sie in der Lage sind, motiviert ihren Dienst zu tun. Geschieht dies nicht, droht Deutschland der Sicherheitskollaps.“

Der Beitrag Georg Pazderski: Fall Amri offenbart Vernachlässigung der Polizei erschien zuerst auf Alternative für Deutschland.

Powered by WPeMatico

2017-10-13T10:51:04+00:00 Oktober 13th, 2017|

Dialog in Gespräch mit Jörn König

Dialog im Gespräch

RD Carl und Heiner Rehnen produzieren ab sofort regelmäßig Dialog im Gespräch.

Dieses neue Sendungsformat stellt regelmäßig Persönlichkeiten vor. Es beinhaltet, dass Bürger Fragen stellen können und der Gast beantwortet diese. Gast in dieser Sendung ist Jörn König.  Jörn König ist Bundestagsabgeordneter der AfD und stellv. niedersächsischer Landesvorsitzender.

Moderiert wurde die Sendung von Heiner Rehnen (Beisitzer im Landesvorstand Niedersachsen)

Powered by WPeMatico

2017-10-13T07:15:51+00:00 Oktober 13th, 2017|

Dirk Driesang: Das Kreuz mit dem Kreuz

Berlin, 12. Oktober 2017. Griechenland, Deutschland, Italien – offenbar entfernt der Lidl Konzern nach und nach überall in Europa Kreuze auf Fotos von Produktverpackungen. Die Kreuze werden einfach wegretuschiert. Waren es Anfang September Kreuze auf Kirchen der griechischen Insel Santorini erwischt es jetzt die Kirche in Dolceacqua (Imperia) in Italien. Überall heißt es: Weg mit dem Kreuz!

Dazu sagt Dirk Driesang, Mitglied im Bundesvorstand:

„Wer Kreuze wegretuschiert, der vergeht sich an der europäischen Geschichte, verleugnet sich selbst und kastriert unser kulturelles Gedächtnis. Unsere europäische Identität ist untrennbar verbunden mit der Entwicklung des Christentums und der christlichen Kirchen in Europa. Wer Kreuze wegretuschiert, vergeht sich an der Wirklichkeit. Wo aber der ‚Widerstand durch Wirklichkeit‘ fehlt, da wird ‚prinzipiell alles‘ möglich. Hannah Arendt sah im möglichen Verlust von Wirklichkeit sogar die ‚größte Gefahr der Moderne‘.

Der Lidl Konzern kann Produktverpackungen prinzipiell gestalten wie er möchte. Wir aber müssen uns als mündige Bürger dringend Gedanken darüber machen, welch eine gefährliche Richtung solch eine Moderne einschlägt. ‚Retuschierte Wirklichkeit‘ ist jedenfalls ein Widerspruch in sich und kann uns nur auf Irrwege führen. Als aufgeklärte Europäer haben wir einen anderen Anspruch. Eine Zukunft ohne Wirklichkeit ist jedenfalls für die AfD nicht vorstellbar.“

 

Der Beitrag Dirk Driesang: Das Kreuz mit dem Kreuz erschien zuerst auf Alternative für Deutschland.

Powered by WPeMatico

2017-10-12T12:59:53+00:00 Oktober 12th, 2017|

Alice Weidel: Erlass für Salzgitter zeigt, dass die AfD wirkt

Berlin, 12. Oktober 2017. Niedersachsen verbietet per Erlass den weiteren Zuzug von Asyleinwanderern in die davon bereits besonders massiv betroffene Stadt Salzgitter. Dazu sagt die Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Alice Weidel:

„Vielerorts in Deutschland werden die Probleme durch die von der Bundesregierung ermöglichte Masseneinwanderung immer erdrückender. So auch in Salzgitter. Nun verbietet die Landesregierung den weiteren Zuzug von Asyleinwanderern in die Stadt. Eine verzweifelte Maßnahme, die zu spät kommt und eigentlich längst auf die gesamte Bundesrepublik angewendet werden müsste.

Immerhin scheint zumindest manch ein Verantwortlicher in Niedersachsen langsam zur Einsicht zu kommen. Man möchte sagen: Besser spät, als nie.

Bezeichnend ist aber, dass dies der Landesregierung ausgerechnet wenige Tage vor der Wahl einfällt.

Es ist ein unmissverständliches Zeichen dafür, dass die AfD wirkt. Die Regierenden bekommen zunehmend Muffensausen, weil sie merken, dass sie den Menschen nicht mehr jede noch so dreiste Zumutung aufdrücken können, ohne dafür am Wahltag die Quittung zu bekommen. Denn mit der AfD gibt es endlich eine Alternative zum etablierten Parteienblock.

Wir werden als einzige echte Opposition daher auch im Bundestag den Druck auf die Regierung hoch halten und darauf hinwirken, dass die Salzgitter-Maßnahme zum Muster für ganz Deutschland wird.“

Der Beitrag Alice Weidel: Erlass für Salzgitter zeigt, dass die AfD wirkt erschien zuerst auf Alternative für Deutschland.

Powered by WPeMatico

2017-10-12T12:59:52+00:00 Oktober 12th, 2017|

Facebook