Auto Added by WPeMatico

Marc Bernhard: Energiewende mit neuem Negativrekord – EEG abschaffen!

Berlin, 8. Januar 2018. Es war deutschlandweit in den Nachrichten: Die Lobbyisten von „AGORA Energiewende“ jubilieren über einen neuen Rekord beim Anteil der sogenannten Erneuerbaren Energien an der Gesamt-Stromproduktion an Neujahr. Marc Bernhard, Bundestagsabgeordneter der AfD, sieht jedoch keinen Grund zur Freude:

„Dieser Rekord ist teuer erkauft: An diesem Tag, dem 1. Januar 2018, haben die deutschen Stromkunden fünf Millionen Euro an ausländische Energieversorger gezahlt, damit sie unseren zu viel produzierten, teuer bezahlten Wind- und Solar-Strom abnehmen. Allein aufgrund der wegen der Überproduktion negativen Strompreise entstand den deutschen Stromkunden an diesem Tag ein Schaden von insgesamt 23 Millionen Euro.“

„Es ist der Kardinalfehler des Erneuerbare Energien Gesetzes (EEG),“ so fährt der Karlsruher AfD-Abgeordnete fort, „dass es die Abnahme von Wind- und Solarstrom zu teuren Garantiepreisen auch dann vorschreibt, wenn wir – z. B. an Feiertagen – aufgrund des geringen Verbrauchs gar nicht mehr wissen, wohin damit. Dann müssen die anderen, konventionellen Stromerzeuger mit negativen Strompreisen zu maximaler Drosselung gezwungen werden. Das offenbart den ganzen Wahnsinn unserer sogenannten Energiewende.

Und nicht nur das: Um den hoch subventionierten und in Maximalmenge produzierten Wind- und Solarstrom im Stromnetz unterzubringen, bezahlen wir auch unsere Nachbarländer dafür, ihre Stromproduktion zu drosseln und unseren zu viel erzeugten Wind- und Solarstrom abzunehmen. Das hat die Stromkunden allein am 1. Januar 2018 über fünf Millionen Euro gekostet. Dies ist jedoch nur ein Teil der durch das EEG entstehenden zusätzlichen Kosten.“

Marc Bernhard, der der Arbeitsgruppe Wirtschaft und Energie der AfD-Bundestagsfraktion angehört, erklärt:

„Die deutschen Stromkunden bezahlen in solchen Phasen negativer Strompreise dreifach: Erstens für den konventionell erzeugten Strom, dessen negativen Wert von weiteren 18 Millionen Euro allein am 1. Januar 2018 die Energieversorger weiterverrechnen müssen, zweitens dafür, dass unsere Nachbarländer überflüssigen Strom abnehmen und drittens für die Subvention des überteuerten Wind- und Solarstroms. Und all dies geschieht nur, weil es das EEG so vorschreibt! Da bleibt nur eins: Das EEG so schnell wie möglich abschaffen, um diesen Wahnsinn zu stoppen!“

Der Beitrag Marc Bernhard: Energiewende mit neuem Negativrekord – EEG abschaffen! erschien zuerst auf Alternative für Deutschland.

Powered by WPeMatico

2018-01-08T11:49:00+00:00 Januar 8th, 2018|

Marc Bernhard: Energiewende vor Kostenexplosion – die Zeche zahlen die Bürger!

Berlin, 1. Dezember 2017. „Auch wenn die GroKo in die Verlängerung gehen sollte, bei der sogenannten Energiewende darf es kein Weiter-so mehr geben! Denn die Energiewende kostet nach neuesten Studien weitere 2000 Milliarden Euro! Die Kosten explodieren und wir Bürger zahlen die Zeche – Schluss damit!“ fordert Bundestagsabgeordneter Marc Bernhard (AfD).

„Im Jahr 2000 war die Kilowattstunde noch für 19 Pfennig zu haben – heute, nur 17 Jahre später, kostet sie durchschnittlich 30 Cent – das Dreifache!“ fährt er fort. Mit diesem durchschnittlichen Strompreis für private Haushalte ist Deutschland zusammen mit Dänemark Spitze in Europa. Dass es auch anders geht, sieht man in Finnland, Tschechien oder Frankreich: Dort kostet der Strom gerade einmal die Hälfte. Der Grund: Die deutsche Energiewende und ihr Hauptinstrument, des Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)!
Der Jurist und Betriebswirt Bernhard warnt davor, dass es noch viel schlimmer kommen wird: Etwa 25.000 Euro muss eine vierköpfige Familie in Deutschland bis 2025 allein an Subventionen für „Ökostrom“ zahlen, wenn das erklärte Ziel der deutschen Energiewende, 85% Minderung des CO2-Ausstoßes bis 2050 verwirklicht werden soll. Denn das wird nach einer neuen, gemeinsamen Studie der drei Wissenschaftsakademien Leopoldina, Acatech und Union insgesamt noch etwa 2.000 Milliarden kosten.
Für viele ist der Strom aber jetzt schon zu teuer: Allein im Jahr 2016 wurde mehr als 330.000 Haushalten der Strom abgestellt und über 6,2 Millionen Mal wurden Stromsperren angedroht. Trotz all dieser Opfer und Mühen ist der heutige CO2-Ausstoß in Deutschland kaum geringer als im Jahr 2000 und auf demselben Niveau wie 2009. „Die einfachen Leute, die Familien, die am meisten Strom brauchen, zahlen für etwas, das keinen Sinn macht – für eine Energiewende, die ihrem Ziel, CO2 einzusparen, seit 2009 kein Bisschen näher gekommen ist.“, fasst Marc Bernhard zusammen. „Es bleibt nur eins: Das EEG muss gestoppt werden, so schnell wie möglich!“

Der Beitrag Marc Bernhard: Energiewende vor Kostenexplosion – die Zeche zahlen die Bürger! erschien zuerst auf Alternative für Deutschland.

Powered by WPeMatico

2017-12-01T09:19:21+00:00 Dezember 1st, 2017|

Enrico Komning: Energiewende kostet tausende Jobs in Deutschland

Berlin, 17. November 2017. Der deutsche Mischkonzern Siemens plant, weltweit in seiner Kraftwerkssparte insgesamt 6.900 Arbeitsplätze zu streichen. Betroffen sind davon in der  Bundesrepublik vor allem die ostdeutschen Werke in Görlitz, Leipzig und Erfurt, die offenbar sogar vor der Schließung stehen. Dazu der AfD Bundestagsabgeordnete Enrico Komning:

„Die völlig verfehlte Energiewende zeigt immer mehr ihr wahres Gesicht. Nicht nur, dass die Bürger mit immer weiter aberwitzig steigenden Strompreisen belastet werden, fallen jetzt allein in Deutschland auch noch nahezu 4.000 Arbeitsplätze im Kraftwerksturbinenbau weg. Dies ist nach dem Kahlschlag bei den Windradherstellern in den vergangenen Jahren die nächste Hiobsbotschaft insbesondere auch für ostdeutsche Arbeitnehmer, die wieder einmal durch gebrochene Versprechen in die Röhre kucken müssen.
Die Mär vom grünen Job-Motor Energiewende kann damit endgültig ad acta gelegt werden. Die astronomischen Kosten werden zukünftige Generationen noch zu spüren bekommen.“

Der Beitrag Enrico Komning: Energiewende kostet tausende Jobs in Deutschland erschien zuerst auf Alternative für Deutschland.

Powered by WPeMatico

2017-11-17T16:47:09+00:00 November 17th, 2017|

Angaben gemäß § 5 TMG

Alternative für Deutschland – AfD
Kreisverband Nienburg-Schaumburg

Postfach 13
31749 Auetal

 

E-Mail: info(at)afd-nienburg-schaumburg.de

Bankverbindung

Bankverbindung bei Sparkasse Nienburg
Konto: 36189637 / BLZ: 25650106

BIC: NOLADE21NIB
IBAN: DE14256501060036189637

Facebook